Die Bundesrepublik vor 50 Jahren: Willy Brandts neue Ostpolitik

Die Bundesrepublik vor 50 Jahren: Willy Brandts neue Ostpolitik

Vortrag am Dienstag, 14. Dezember 2021


Die Ostpolitik von Bundeskanzler Willy Brandt stand im Zusammenhang von politischen Überlegungen und Initiativen, aus den starren Fronten des Kalten Krieges, der Hochrüstung, herauszukommen und eine Entspannungspolitik zwischen den Systemen einzuleiten, die in den 1970er-Jahren (Helsinki) zu wichtigen Ergebnissen führte. Dabei spielte natürlich die deutsche Frage (BRD/DDR) eine zentrale Rolle.

Willy Brandt und sein engster Berater Egon Bahr vertraten dabei die Strategie Wandel durch Annäherung, die auf eine Veränderung in den sozialistischen Staaten - vor allem in der DDR - zielte. Diese Politik wurde heftig von der Opposition angegriffen und beherrschte die Wahlkämpfe Ende der 1960er-Jahre, als die sozialliberale Koalition unter Willy Brandt eine Mehrheit erreichte.

gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV







Kursstatus :  geplant
Belegungsstatus :  fast belegt

Kursnummer : 10201
Beginn : Di, 14.12.21, 19:30 Uhr
Ende : Di, 14.12.21, 21:00 Uhr
Termine : 1 Termin
Kurstyp : Vortrag
Kursleitung : Prof. Dr. Frank Deppe
Kursort : Karl-Rehbein-Schule
Schlossgartensaal
Kursgebühr : Euro/2 UStd.
Zusatzinfos : gebührenfrei dank IGHA und HGV


zur Kursanmeldung






zurück

Allg. Geschäftsbedingungen Gebührenordnung