Skip to main content

Kunst und Kultur

Loading...
Artemisia Gentileschi - Onlinekurs da livello B1
Fr. 19.04.2024 10:00
Hanau
da livello B1

Artemisia Gentileschi - Onlinekurs Livello B1 Nel diciassettesimo secolo l´artista Artemisia Gentileschi è riuscita a imporsi in una società tendenzialmente chiusa, in cui le donne non avevano molte possibilità di emergere. Prendendo spunto da uno dei suoi quadri, conosceremo la vita e il mondo della pittrice. Parleremo delle sue opere, dell`artista, del periodo storico, facendo un viaggio nel tempo e nello spazio. Avremo anche modo di discutere della condizione attuale delle donne nel mondo del lavoro in Italia. Tutto il materiale che utilizzeremo sarà messo a disposizione sulla vhs.cloud. Die Gruppengröße beträgt 6-8 Teilnehmende. Anmeldefrist: 12. 4. 2024 Der erste Kurstermin ist für die Teilnehmenden gebührenfrei (Technikcheck). Der Kurs findet online in der vhs.cloud, der Lernplattform der deutschen Volkshochschulen, statt. Für die Teilnahme ist eine Registrierung in der vhs.cloud erforderlich. Die Registrierung und Nutzung der vhs.cloud ist für Sie kostenfrei. Die Teilnahme ist mit modernen Browsern wie Firefox oder Chrome von jedem PC, Laptop oder Tablet möglich. Für Safari benötigt ein iPad mindestens IOS 13 und ein anderes Apple-Gerät mindestens MAC OS 10.13.6. Die Nutzung auf dem Smartphone ist möglich; durch die verringerte Größe ändert sich die Nutzungsqualität. Ihr Gerät sollte mit einem Mikrofon ausgestattet sein und im Idealfall mit einer Webkamera. Nutzen Sie gerne Kopfhörer für eine bessere Akustik. Erforderlich ist eine stabile Internets-Anbindung mit mindestens 6Mbit/s, noch besser 16 Mbit/s (Ihre Übertragungsgeschwindigkeit können Sie zum Beispiel hier ermitteln: https://breitbandmessung.de/test). Ein sicherer Umgang mit Ihrem Endgerät und das Navigieren in Browsern sind gewünscht. Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie per Mail die Zugangsdaten zu Ihrem Onlinekurs sowie eine Anleitung in der Schritt für Schritt die Registrierung erklärt ist. Unterrichtsziele und -methoden Viele erwarten, dass im Anfängerunterricht das Lesen und Schreiben im Vordergrund steht. Bei uns jedoch lernen Sie zunächst Verstehen und Sprechen. Dies lernen Sie, indem Sie anderen zuhören, antworten und selbst Fragen stellen. Deshalb wird vorwiegend in der Fremdsprache gesprochen und häufig bei geschlossenem Lehrbuch unterrichtet. Sie können hier einen Online-Einstufungstest durchführen, um Ihre Sprachkenntnisse zu prüfen, s. Service/Beratung. Das Testergebnis hilft Ihnen den passenden Kurs bei uns auszuwählen. Wenn Sie Fragen haben, lassen Sie sich von uns beraten. Italienisch B 1 Am Ende der Stufe B1 können Sie - die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um Bereiche wie Arbeit, Schule oder Freizeit geht - die meisten alltägliche Situationen sprachlich bewältigen und sich zusammenhängend zu vertrauten Themen, z. B. Familie, Hobbies und Beruf äußern - über Erfahrungen und Ereignisse berichten und Meinungen und Ansichten begründen. Alle Lernstufen richten sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Nach Beendigung der kompletten Stufe B1 können Sie Ihre Kenntnisse mit einem telc-Zertifikat dokumentieren lassen. Kursausfall? Muss nicht sein! Wenn für einen Kurs zu wenige Anmeldungen vorliegen, fällt er aus. So war es früher. Heute gibt es zwei Möglichkeiten: 1) Die Kursgebühr wird (bei unveränderter Stundenzahl) erhöht. 2) Die Stundenzahl wird (bei unveränderter Kursgebühr) verringert. Dazu erhalten Sie zu Beginn Ihres Kurses von der vhs ein schriftliches Angebot mit beiden Möglichkeiten. Nachdem Sie sich im Kurs geeinigt haben und dies mit Ihrer Unterschrift bestätigt haben, kann Ihr Kurs stattfinden.

Kursnummer 409181
Kursdetails ansehen
Gebühr: 40,00
Dozent*in: Sabine Crede-Rempeters
Käthe Kollwitz - Ich will wirken in dieser Zeit Sonderausstellung im Städel Frankfurt
Fr. 03.05.2024 19:00
Hanau
Sonderausstellung im Städel Frankfurt

Im April vor 77 Jahren – nur wenige Tage vor dem Ende des 2. Weltkrieges in Deutschland ‐ starb die in Königsberg geborene Künstlerin Käthe Kollwitz (1867‐1945), die 1919 als erste Frau überhaupt in die Preußische Akademie der Künste aufgenommen wurde. Ihrem vielfäl gen Schaffen, das in Graphik und Plas k existenzielle menschliche Fragen aufgrei , widmet das Städel Museum in Frankfurt vom 20. März bis zum 9. Juni 2024 eine Sonderausstellung. Dabei werden Leihgaben aus dem gerade wegen Umbau geschlossenen Käthe Kollwitz Museum Köln, der Neuen Na onalgalerie Berlin, dem Berliner Kupfers chkabine und der Staatsgalerie Stu gart mit dem umfangreichen graphischen Bestand des Städel Museums auf Zeit zusammengeführt. Ziel ist es hierbei auch, einen Einblick in die deutsch‐deutschen Lesarten der Künstlerin nach 1945 zu geben: Wie wurden ihre Werke in DDR und BRD bis 1989 rezipiert. Käthe Kollwitz, selbst Mu er zweier Söhne, thema sierte in eindrucksvoller Weise die Situa on der Arbeiterfrauen und ihrer Kinder am Beginn des 20. Jahrhunderts. Die Probleme des Berliner Großstadtproletariats waren ihr aus der kassenärztlichen Praxis, die ihr Mann Karl unterhielt, bestens vertraut. Generell bes mmte die soziale Thema k sowohl in graphischen Folgen wie „Der Weberaufstand “ (1895‐98) und „Der Bauernkrieg“ (1903‐08) als auch in Plas ken wie „Turm der Mü er“ oder „Abschied winkende Soldatenfrauen “ ihr künstlerisches Interesse. Das 1922 von Kollwitz im Tagebuch formulierte Credo „Ich will wirken in dieser Zeit, in der die Menschen so ratlos und hilfsbedür ig sin“d, scheint heute ebenso aktuell zu sein wie damals.

Kursnummer 20605
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Dozent*in: Dr. Angelika Schmid
Paris 1874: Revolution in der Kunst Vom Salon zum Impressionismus
Fr. 21.06.2024 19:00
Hanau
Vom Salon zum Impressionismus

Ausstellung im Wallraf‐Richartz‐Museum Köln Vor 150 Jahren fand in Paris vom 15. April bis zum 15. Mai 1874 die erste Ausstellung der später weltberühmten Impressionisten sta B. is 1886 sollten sieben weitere Impressionisten‐Ausstellungen folgen. Namensgebend war Claude Monets Gemälde „Impression – soveil levant“ von 1872. Kennzeichnend für die impressionis sche Malerei ist die Abkehr von der konven onellen Ateliermalerei und den starren Lehren der Pariser Kunstakademie. Mit ihrer neuen Malweise aus sichtbaren kleinen Strichen und Punkten , hellen und zum Teil transparent wirkenden Farben sowie dem Arbeiten im Freien , versuchten die Künstler*innen das natürliche Licht in ihren Bildern wieder zugeben. Wie es dazu kam, dass sich die Maler*innen abseits der etablierten Salon‐Ausstellungen der Pariser Akademie selbst organisierten, warum ihre Kunst zunächst abgelehnt und später weltweit gefeiert wurde, das präsen ert und analysiert dasW allraf‐Richartz‐Museum vom 15. März bis zum 28. Juli 2024 exklusiv in Köln. Die spannende Entwicklung der Kunst des Impressionismus wird dabei anhand von Mo ven und Ga ungen sowie am Beispiel namha er Künstler*innen wie Edgar Degas, Berthe Morisot, Claude Monet, Auguste Renoir, Alfred Sisley und einiger mehr nachgezeichnet.

Kursnummer 20606
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Dozent*in: Dr. Angelika Schmid
Ludwig Meidner - 1884-1966 Seismograph und "Horcher in die Zeit"
Mo. 24.06.2024 19:00
Hanau
Seismograph und "Horcher in die Zeit"

Bekannt geworden ist der Maler, Graphiker und Literat Ludwig Meidner durch seine bemerkenswerten „Apokalyp schen Landscha en “ (1912 – 1916). Diese Gemälde entstanden vor dem 1. Weltkrieg in Berlin und zeigen in expressiver Malweise Städte, die durch Bombardement oder Naturkatastrophen zerstört werden. Meidner, der damals in Berlin in einem Kreis intellektueller Literaten und Künstler verkehrt und in seinem Atelier einen „Jour fixe “ für seinesgleichen abhält, ließ sich in den genannten Bildern von Bibeltexten und Schri en Friedrich Nietzsches gleichermaßen inspirieren. 1935 siedelt der jüdische Künstler mit seiner Familie nach Köln über, wo er am jüdischen Reformgymnasium „Jawne“ Zeichenlehrer wird. Ab 1935 werden seine Kunstwerke als "entartet" gebrandmarkt und darau in aus 18 Museen en ernt. 1939 emigriert er nach England und wird 1940‐41 als „enemy alien“ auf der Isle of Man interniert . Auch seine widrigen Lebensverhältnisse in London schränken seinen Schaffensdrang nur par ell ein:v on 1942‐1947 beschä ig ter sich mit Themen der menschlicher Isola on und Verlassenheit sowie mit Mo ven aus dem Londoner Alltag . Herausragend ist, wie er sich in dem Zyklus „Leiden der Juden in Polen “ auch mit der Verfolgung und Ermordung de s jüdischen Volkes in der NS‐Zeit auseinandersetzt. So wird er ein weiteres Mal im besten Sinne zum „Horcher in die Zeit“. 1953 kehrt er der Sprache wegen nach Deutschland zurück: lebt in Frankfurt, Ho eim im Taunus und Darmstadt, wo er 1966 s rbt. Obwohl Ludwig Meidner seit Beginn der 1990er Jahre mit zahlreichen Ausstellungen im In‐ und Ausland gewürdigt wurde, ist sein face enreiche s Schaffen, das im Jüdischen Museum Frankfurt und auf der Darmstädter Mathildenhöhe verwahrt wird, in der breiten Öffentlichkeit immer noch zu wenig bekannt. Seien Sie also gespannt auf einen expressionis schen Maler der Großstadt, einen notorischen Einzelgänger und sensiblen Seismographen der Zeitgeschichte.

Kursnummer 20607
Kursdetails ansehen
Gebühr: 18,00
Dozent*in: Dr. Angelika Schmid
Viaggio in Italia - Onlinekurs da livello B1
Mi. 03.07.2024 10:00
Hanau
da livello B1

Viaggio virtuale in Italia - Onlinekurs Livello B1 Durante il nostro viaggio virtuale conosceremo meglio l`Italia e gli Italiani. Parleremo della cultura, di notizie attuali della società italiana nonché delle tradizioni culinarie italiane. Faremo anche tappa nel Lazio settentrionale, dove conosceremo le origini e la cultura degli Etruschi. Con l´aiuto di testi di vario tipo - racconti, brani tratti da libri e giornali, estratti di riviste - e prendendo spunto da paesaggi, natura, arte e sapori nuovi, eserciteremo soprattutto la produzione orale. L´idea è quella di non avere paura di ‘buttarsi’, ma di parlare, parlare, e ancora parlare in italiano senza troppa paura di sbagliare. Tutto il materiale che utilizzeremo sarà messo a disposizione sulla vhs.cloud. Die Gruppengröße beträgt 6-8 Teilnehmende. Anmeldefrist: 26. 6. 2024 Der erste Kurstermin ist für die Teilnehmenden gebührenfrei (Technikcheck). Der Kurs findet online in der vhs.cloud, der Lernplattform der deutschen Volkshochschulen, statt. Für die Teilnahme ist eine Registrierung in der vhs.cloud erforderlich. Die Registrierung und Nutzung der vhs.cloud ist für Sie kostenfrei. Die Teilnahme ist mit modernen Browsern wie Firefox oder Chrome von jedem PC, Laptop oder Tablet möglich. Für Safari benötigt ein iPad mindestens IOS 13 und ein anderes Apple-Gerät mindestens MAC OS 10.13.6. Die Nutzung auf dem Smartphone ist möglich; durch die verringerte Größe ändert sich die Nutzungsqualität. Ihr Gerät sollte mit einem Mikrofon ausgestattet sein und im Idealfall mit einer Webkamera. Nutzen Sie gerne Kopfhörer für eine bessere Akustik. Erforderlich ist eine stabile Internets-Anbindung mit mindestens 6Mbit/s, noch besser 16 Mbit/s (Ihre Übertragungsgeschwindigkeit können Sie zum Beispiel hier ermitteln: https://breitbandmessung.de/test). Ein sicherer Umgang mit Ihrem Endgerät und das Navigieren in Browsern sind gewünscht. Nach Erreichen der Mindestteilnehmerzahl erhalten Sie per Mail die Zugangsdaten zu Ihrem Onlinekurs sowie eine Anleitung in der Schritt für Schritt die Registrierung erklärt ist. Unterrichtsziele und -methoden Viele erwarten, dass im Anfängerunterricht das Lesen und Schreiben im Vordergrund steht. Bei uns jedoch lernen Sie zunächst Verstehen und Sprechen. Dies lernen Sie, indem Sie anderen zuhören, antworten und selbst Fragen stellen. Deshalb wird vorwiegend in der Fremdsprache gesprochen und häufig bei geschlossenem Lehrbuch unterrichtet. Sie können hier einen Online-Einstufungstest durchführen, um Ihre Sprachkenntnisse zu prüfen, s. Service/Beratung. Das Testergebnis hilft Ihnen den passenden Kurs bei uns auszuwählen. Wenn Sie Fragen haben, lassen Sie sich von uns beraten. Italienisch B 1 Am Ende der Stufe B1 können Sie - die Hauptpunkte verstehen, wenn klare Standardsprache verwendet wird und wenn es um Bereiche wie Arbeit, Schule oder Freizeit geht - die meisten alltägliche Situationen sprachlich bewältigen und sich zusammenhängend zu vertrauten Themen, z. B. Familie, Hobbies und Beruf äußern - über Erfahrungen und Ereignisse berichten und Meinungen und Ansichten begründen. Alle Lernstufen richten sich nach dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen. Nach Beendigung der kompletten Stufe B1 können Sie Ihre Kenntnisse mit einem telc-Zertifikat dokumentieren lassen. Kursausfall? Muss nicht sein! Wenn für einen Kurs zu wenige Anmeldungen vorliegen, fällt er aus. So war es früher. Heute gibt es zwei Möglichkeiten: 1) Die Kursgebühr wird (bei unveränderter Stundenzahl) erhöht. 2) Die Stundenzahl wird (bei unveränderter Kursgebühr) verringert. Dazu erhalten Sie zu Beginn Ihres Kurses von der vhs ein schriftliches Angebot mit beiden Möglichkeiten. Nachdem Sie sich im Kurs geeinigt haben und dies mit Ihrer Unterschrift bestätigt haben, kann Ihr Kurs stattfinden.

Kursnummer 409191
Kursdetails ansehen
Gebühr: 55,00
Dozent*in: Sabine Crede-Rempeters
Loading...