Begraben, aber nicht vergessen - Friedhöfe, ein wichtiger Aspekt der Kulturgeschichte

Begraben, aber nicht vergessen - Friedhöfe, ein wichtiger Aspekt der Kulturgeschichte

Vortrag am Dienstag, 16. November 2021


Grabmäler haben in der Geschichte der Menschen stets eine wichtige Rolle gespielt, sie gehörten zu den größten Bauten der Antike. Unsere heidnischen Vorfahren bestatteten ihre Toten in Brand- und Körpergräbern. Mit der Christianisierung fanden nur noch Erdbestattungen statt.

Hanau besitzt seit Sommer 1846 einen Hauptfriedhof. Nachdem im Frühjahr 1845 ein großes Hochwasser erneut die ungünstige und auch unhygienische Lage der alten Friedhöfe an der Nussallee gezeigt hatte, wurde vor 175 Jahren im Osten, weit vor den Toren der Stadt, der neue Hauptfriedhof angelegt.

Als erste fand hier die 1809 geborene Rebekka Happel, die Frau eines Schuhmachermeisters, ihre letzte Ruhestätte. Es folgen viele Hanauer Verstorbene, darunter viele bekannte Persönlichkeiten. Einige von ihnen stellt der Powerpoint-Vortrag ebenso vor, wie er einen Überblick zur kulturgeschichtlichen Bedeutung von Grabstätten bieten will.

gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV



Kursstatus :  geplant
Belegungsstatus :  fast belegt

Kursnummer : 10907
Beginn : Di, 16.11.21, 19:30 Uhr
Ende : Di, 16.11.21, 21:00 Uhr
Termine : 1 Termin
Kurstyp : Vortrag
Kursleitung : Erhard Bus
Kursort : Karl-Rehbein-Schule
Schlossgartensaal
Kursgebühr : Euro/2 UStd.
Zusatzinfos : gebührenfrei dank IGHA und HGV


zur Kursanmeldung






zurück

Allg. Geschäftsbedingungen Gebührenordnung