Die Römer in Germanien: Der Main-Limes von Miltenberg bis Großkrotzenburg

Die Römer in Germanien: Der Main-Limes von Miltenberg bis Großkrotzenburg

Vortrag am Dienstag, 14. September 2021


Der Abschnitt des Main-Limes besitzt unter den 550 Kilometern des Obergermanisch-Rätischen Limes, die im Jahr 2005 zum UNESCO-Welterbe erklärt wurden, landschaftlich und archäologisch eine charakteristische Stellung. Die am Main verlaufende römische Reichsgrenze zu den Germanen war mit ihren insgesamt 10 Kastellen von Bürgstadt bis Großkrotzenburg nicht, wie in anderen Abschnitten, durch Mauer oder Graben, sondern allein durch den Fluss markiert.

Das Trennende des Wassers, das den Limesverlauf in diesem Abschnitt auch heute sichtbar macht, hatte jedoch auch Verbindendes. Flüsse waren in der Antike bevorzugte Transport- und Verkehrswege. Durch Inschriftensteine in Trennfurt, Obernburg und Stockstadt ist mehrfach belegt, dass Sonderabteilungen der Mainzer Legion am Main in Odenwald und Spessart Holz einschlugen und an den Rhein verflößten. In Mainz wurden die Stämme dann, wie spektakuläre Funde der letzten Jahrzehnte zeigen, u.a. auf einer Werft zu Schiffen und Flusspatrouillenbooten verarbeitet.

gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV



Kursstatus :  beendet

Kursnummer : 10901
Beginn : Di, 14.09.21, 19:30 Uhr
Ende : Di, 14.09.21, 21:00 Uhr
Termine : 1 Termin
Kurstyp : Vortrag
Kursleitung : Eric Erfurth
Kursort : Karl-Rehbein-Schule
Schlossgartensaal
Kursgebühr : Euro/2 UStd.
Zusatzinfos : gebührenfrei dank IGHA und HGV








zurück

Allg. Geschäftsbedingungen Gebührenordnung