Ein fast unbekanntes Verbrechen

Ein fast unbekanntes Verbrechen

Der Todesmarsch der KZ-Gefangenen durch den Main-Kinzig-Kreis

Vom 24. März bis zum 29. März 1945 wurden Gefangene des KZ Katzbach/Adlerwerke auf einem Todesmarsch von Frankfurt nach Hünfeld getrieben. Etwa 1.600 Zwangsarbeitende waren in den Adlerwerken interniert. Sie wurden aus den KZ Auschwitz, KZ Buchenwald, KZ Dachau und KZ Sandhofen in die Adlerwerke deportiert.
Es jährt sich zum 76. Male der Tag des Todesmarsches der Gefangenen des KZ-Katzbach/Adlerwerke durch den Main-Kinzig-Kreis. Es ist eines der letzten großen Verbrechen der Diktatur der Nationalsozialisten im Raum östlich von Frankfurt.
Referent: Franz Coy, Historiker, Gelnhausen

Anmeldung erwünscht: mkk@vvn-bda.de

Kursstatus :  beendet

Kursnummer : 10207
Beginn : Mo, 18.10.21, 19:00 Uhr
Ende : Mo, 18.10.21, 21:00 Uhr
Termine : 1 Termin
Kurstyp : Einzelveranstaltung
Kursleitung :
Kursort :
Kursgebühr : Euro/2 UStd.
Zusatzinfos :








zurück

Allg. Geschäftsbedingungen Gebührenordnung