Skip to main content

Gesellschaft & Leben

Loading...
Was brauchen Menschen mit Demenz? Workshop für Angehörige und Interessierte
Mo. 27.05.2024 15:30
Hanau
Workshop für Angehörige und Interessierte

Was brauchen Menschen mit Demenz? Workshop für Angehörige und Interessierte Menschen mit Demenz haben - wie alle anderen Menschen auch - eine Reihe von Grundbedürfnissen, z.B. nach Beschäftigung, nach Eingebundensein oder nach Geborgenheit. Im Laufe der Erkrankung sind Menschen mit Demenz jedoch immer mehr darauf angewiesen, dass Angehörige oder sonstige Bezugspersonen sie bei der Erfüllung dieser Bedürfnisse angemessen unterstützen. An diesem Nachmittag werden einige Grundbedürfnisse von Menschen mit Demenz vorgestellt, die auf dem sogenannten person-zentrierten Ansatz des Gerontologen Tom Kitwood basieren, und Anregungen für einen wertschätzenden Umgang aufgezeigt. An- und Zugehörige können ihre Fragen und Erfahrungen gerne einbringen und so in einer Workshop-Atmosphäre in den gemeinsamen Austausch kommen. Katja Sommer ist Sozialpädagogin und Fachkraft für Gerontopsychiatrie.

Kursnummer 10094
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,20
Dozent*in: Katja Sommer
Infektionsschutzbelehrung nach § 42 Abs. 1 IfSG für Personen die ehrenamlich im Lebensmittelbereich tätig sind.
Sa. 16.03.2024 10:00
Hanau
für Personen die ehrenamlich im Lebensmittelbereich tätig sind.

Personen, die eine Tätigkeit im Lebensmittelbereich ausüben, benötigen diese Belehrung gemäß §43 Abs.1 Infektionsschutzgesetz durch das Gesundheitsamt. Es werden Fragen zu Hygiene im Umgang mit Lebensmitteln, sowie bei verschiedenen Erkrankungen thematisiert. Teilnehmende Personen erhalten am Ende eine Bescheinigung, die ausschließlich im Rahmen der unbezahlten ehrenamtlich ausgeübten Tätigkeit gültig ist. Für eine Tätigkeit mit Bezahlung kann diese Bescheinigung nachträglich auch gegen Zahlung von 29 Euro in den dafür geforderten Gesundheitspass umgewandelt werden.

Kursnummer 10103
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Silvana Köhler
Begehung eines naturnahen Stadtgartens Artenvielfalt statt Mähroboter
Fr. 07.06.2024 17:00
Hanau
Artenvielfalt statt Mähroboter

Wie aus einem Standardgarten der 60er Jahre ein kleines ökologisches Refugium wurde, erläutert Stephanie Wölk in Ihrem Kesselstädter Garten. Auf ca.700qm kann man nahezu alles erkunden was einen naturnahen Garten ausmacht! Angefangen mit einer Trockenmauer, einem Teich, ein Bachlauf, alter Baumbestand, Nährsträucher, insektenfreundliche Stauden und diverse Kräuter. Mehrere Totholzhaufen sind im Garten integriert, sowie ein Steinhaufen, beides dient als Unterschlupf und Nahrungsquelle für Insekten und Kleingetier. Auf Chemie wird gänzlich verzichtet, lediglich mit mulchen und Laugen werden die Pflanzen unterstützt. Der Garten ist so strukturiert, dass man ihn aus mehreren Blickwinkeln einsehen kann. Kleine Pfade machen neugierig und lenken die Besucher durch die Staudenbeete. Ein Versuch der Natur ein Stück Lebensraum zurückzugeben. Ort: An der großen Hufe 1 63454 Hanau

Kursnummer 10125
Kursdetails ansehen
Gebühr: 12,00
Dozent*in: Stephanie Wölk
Die Marienkirche - mehr als 700 Jahre Geschichte
Di. 05.03.2024 19:30
Hanau

Vortrag in der Marienkirche am Dienstag, 5. März 2024 In diesem Frühjahr wirken vor allem die Baugerüste rund um die Evang. Marienkirche in der Hanauer Altstadt auf die Umgebung. Doch wer genauer hinsieht, entdeckt mehr. Die älteste Kirche in Hanau ist voller spiritueller und historischer Schätze. Sie war in Form einer kleinen, Maria Magdalena geweihten Kapelle wohl schon zur Verleihung der Stadtrechte im Jahr 1303 vorhanden. Die 1818 nach der Landgräfin Marie von Hessen-Kassel (1723-1772) benannte Kirche gibt ein Zeugnis gotischer Baukunst, das es so nicht noch einmal in Hanau und Umgebung gibt. Sie birgt Glasmalereien, die schon über 500 Jahre alt sind, und hat in ihrer langen Geschichte die Ansiedlung von Glaubensflüchtlingen und die Gründung der Neustadt erlebt. Aber die Marienkirche erzählt nicht nur die Hanauer Kirchengeschichte, sondern gibt auch einen Einblick in die Grafschaft Hanau-Münzenberg sowie die Landgrafschaft Hessen-Kassel. Sie ist mit einer riesigen Orgel mit über 3.000 Pfeifen ausgestattet, die 2004 fertiggestellt wurde. Und ihr Altar kann auch zu einer großen Tafel für die Menschen werden. Der Referent, langjähriger Pfarrer an der Marienkirche, lässt an diesem Abend mehr als 700 Jahre Geschichte lebendig werden. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10008
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Horst Rühl
Entstehung des Judentums und des Christentums im Vorderen Orient Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag
Do. 23.05.2024 19:00
Hanau
Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag

An diesem Abend soll anhand vorrangig archäologischer Ergebnisse und mit Blick auf die Geopolitik des Vorderen Orients eine Religionsgeschichte der Entstehung der beiden monotheistischen Religionen vom 2. Jahrhundert v. Chr. bis ins 2./3. Jahrhundert n. Chr. gewagt werden.

Kursnummer 10088
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,50
Dozent*in: Georg Philipp Melloni
Gedächtnistraining Schnupperkurs
Sa. 20.04.2024 10:00
Hanau

Gedächtnistraining umfasst weit mehr als die Förderung der Merkfähigkeit. Auch die Konzentration und die Kreativität und vieles mehr lassen sich durch entsprechendes Training steigern. In diesem Schnupperkurs lernen Sie die Trainingsziele des ganzheitlichen Gedächtnistrainings sowie praktische Übungen kennen, die mit viel Spaß und ohne jeden Leistungsdruck vermittelt werden. Lassen Sie sich z.B. überraschen, wie Sie sich Namen besser merken können, wie Fingergymnastik Ihr Hirn in Schwung bringt und wie Sie Ihre Wahrnehmung schärfen können. Im kurzen Theorieteil erhalten Sie Einblicke in wissenschaftliche Erkenntnisse rund um das Thema Gedächtnistraining. Der Schnupperkurs wird an zwei Terminen mit jeweils unterschiedlichen praktischen Übungen und Schwerpunkten angeboten. In Teil I erfahren Sie, wie Sie im Alltag fast nebenbei Gutes für Ihr Gehirn tun können. In Teil II geht es im theoretischen Teil um das Thema Lernen. In beiden Teilen werden Übungen aus dem gesamten Spektrum des ganzheitlichen Gedächtnistrainings angeboten. Sie können beide Kurse zusammen oder auch einzeln buchen. Katja Sommer ist zertifizierte Gedächtnistrainerin BVGT e.V. Termin Teil I: Samstag, 16.3.2024, 10:00 - 12:30 Uhr Termin Teil II: Samstag, 20.4.2024, 10:00 - 12:30 Uhr

Kursnummer 10092
Kursdetails ansehen
Gebühr: 16,80
Dozent*in: Katja Sommer
Der Koran - eine europäische Perspektive Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag
Do. 16.05.2024 19:00
Hanau
Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag

Nicht erst in aktuellen Diskussionen verteidigen die einen den Islam als Inbegriff der Zivilisation, die anderen als den der Barbarei. Beide Seiten begründen oft ihre These mit historischen Exkursen. In einem ersten Schritt wird die Geopolitik der saudi-arabischen Halbinsel und die Religions- und Kulturgeschichte dieser Region skizziert, um dann in einem zweiten Schritt ausführlich den Koran als Werk der spätantiken europäischen Kultur anhand von Beispielen kennenzulernen.

Kursnummer 10087
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,50
Dozent*in: Georg Philipp Melloni
Anleihen und Aktien, was sie bewegt und wie man sie beurteilen kann ein Seminar für Einsteiger
Do. 18.04.2024 18:15
Hanau
ein Seminar für Einsteiger

Anleihen und Aktien sind sowohl für Unternehmen als auch für privat Investierende wichtige und ebenso interessante Instrumente der Kapitalanlage. Das Seminar, welches in vier Bausteine gegliedert ist, soll interessierten Personen ermöglichen, einen Einblick in Konzepte zur Beurteilung von Anleihen und von Aktien zu erhalten. Wie kann man den Preis einer Anleihe bestimmen? Warum sinkt der Preis einer Anleihe, und in welchem Umfang sinkt er, wenn bestimmte Marktzinsen steigen? Welche Einflussfaktoren bestimmen die Rendite einer Anleihe? Auf diese Fragen werden wir im Rahmen des ersten und eines Teils des zweiten Seminarbausteins eingehen und Antworten darauf entwickeln. Im Rahmen des zweiten Bausteins werden wir Instrumente kennenlernen, die es erlauben, Aktien zu beurteilen. Es werden Kennzahlen und Konzepte vorgestellt, die einen Beitrag dazu leisten können, zu erkennen, ob bestimmte Aktien oder bestimmte Aktienmärkte im historischen Vergleich oder im Vergleich mit anderen Aktien oder anderen Aktienmärkten eher hoch oder eher niedrig bewertet sind. Schon intuitiv wird man zu der Auffassung gelangen, dass das Investieren großer Teile des Vermögens in nur eine Anleihe oder in nur eine Aktie nicht vernünftig ist. Wie aber soll man Vorgehen und welche Aspekte sind unter kapitalmarkttheoretischer Sicht zu berücksichtigen, um ein für bestimmte Anlegende geeignetes Portfolio zu gestalten? Der Beantwortung dieser Fragen werden wir uns im Rahmen des letzten, des vierten Bausteins des Seminars zuwenden und dabei das für die Anlagepraxis immer noch bedeutende Portfoliomodell von H. M. Markowitz kennenlernen. Prof. Dr. Arno Peppmeier lehrte von 1995 bis 2022 Bank und Finanzdienstleistungen am Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Mainz. Fünf Jahre leitete er bei der Landesbank Rheinland-Pfalz den Aktienhandel und den Handel mit Aktien- und Aktienindexderivaten. Bei Interesse kann ein Fortsetzungskurs angeboten werden.

Kursnummer 10057
Kursdetails ansehen
Gebühr: 37,50
Dozent*in: Prof. Dr. Arno Peppmeier
Naturkundliche Erlebnis-Kanutour auf der Kinzig Tagestour von Gelnhausen bis Langenselbold
So. 04.08.2024 09:30
Hanau
Tagestour von Gelnhausen bis Langenselbold

Tagestour von Gelnhausen bis Langenselbold ca. 5-6 Std. / ca. 17 Fkm inkl. Pausen Von Gelnhausen fahren wir mit geringer Strömung und leichtem Schwierigkeitsgrad bis Langenselbold durch den Naturpark Hessischer Spessart bis Langenselbold. Die Strecke ist gut geeignet für Anfänger, Familien und Schulklassen. Die Strecke bietet u.a. zwei Schrägwehre, die u.U. befahrbar sind. Kanuvorerfahrungen sind nicht erforderlich. Kanufahren ist leicht zu lernen, das Wasser, die leichte körperliche Betätigung, der Austausch untereinander und die Gemeinschaft bieten die Möglichkeit, in kurzer Zeit bei sich und im Hier-und-Jetzt anzukommen, so daß sich Körper, Geist und Seele können sich entspannen können. Eine Kanutour ist Erholung, Bewegung, Naturerfahrung und Gemeinschaft. Es handelt sich um die einfachste Etappe der Kinzig, die auch von Anfängern und Kanadiern gut befahren werden kann. Ab der Barbarossastadt Gelnhausen fließt der Fluß durch ein Wiesengelände, wo wieder Störche anzutreffen sind. Der Fluss windet sich durch die Wiesenlandschaft des Kinzigtals. Die Kinzig ist ein kleiner Wiesenfluß mit teils tiefhängenden Bäumen und Büschen. Nennenswerte Stromschnellen gibt es keine, allerdings können Baum- und Buschhindernisse ein Umtragen der entsprechenden Flussstellen erfordern. Unterwegs streifen wir die Kinzigmühle, die Burgmühle, können die Barbarossaburg bewundern, die Kaiserpfalz, den Bunker in Gründau-Rothenbergen, die Kinzigaue bei Gelnhausen, Rothenbergen, die Kinzigaue Langenselbold, den Freizeitpark Kinzigsee sowie das Schloß Langenselbold. Eine Ausrüstungsliste erhalten Sie rechtzeitig vor Beginn der Tour. Treffpunkt ist um 9:30h an der Einstiegsstelle direkt am Fluss. Rechtzeitig vor Tourbeginn (ca. 1 Woche) erhalten die Teilnehmer genaue Informationen hinsichtlich Ein- und Ausstieg inkl. einer Wegbeschreibung, sowie der Möglichkeit der Bildung von Fahrgemeinschaften. Ein– und Ausstiege sind mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen. Vor Tourbeginn erfolgt eine ausführliche Einweisung. Es kommen ausschließlich 3er Kanadier zum Einsatz.. Fragen zum Treffpunkt, Planung und Organisation beantwortet der Tourguide. Hinweis Die Leigebühr für die Kanus ist im Preis bereits enthalten ebenso wie Material, Bootstransport, Tourleitung, und Schwimmwesten Selbstverpflegung während der Tour Nach der Tour ist ein Besuch in einer Straußenwirtschaft möglich Alle Teilnehmer müssen gut schwimmen können Bitte mibringen: Tagesverpflegung Feste Schuhe, die nass werden dürfen oder Wasserschuhe Wechselkleidung und Handtuch Regenausrüstung, Brillenband für Brillenträger Voraussetzungen: Gute Schwimmkenntnisse. Die Touren sind für Anfänger*innen geeignet. Kanuvorerfahrungen sind nicht erforderlich. Mindestalter 13 Jahre und nur bei Teilnahme der Eltern. In der Teilnahmegebühr enthalten: Leihgebühr für Boote (3er Kanadier), inkl. Ausrüstung Schwimmweste wasserdichte Tonnen und Packsäcke Bootstransport Tourleitung Treffpunkt: Vom Übungsleiter Ralph Spönlein erhalten Sie ca. 1 Woche vor der Tour per E-Mail alle wichtigen Informationen zur Tour. Die Anreise erfolgt mit privaten Pkws. Es besteht die Möglichkeit zur Bildung von Fahrgemeinschaften

Kursnummer 10155
Kursdetails ansehen
Gebühr: 58,00
Dozent*in: Ralph Spönlein
Microsoft OneNote
Sa. 25.05.2024 09:00
Hanau

Entdecken Sie die Möglichkeiten von Microsoft OneNote! In diesem Kurs erhalten Sie eine umfassende Einführung in die Nutzung dieses leistungsstarken digitalen Notizbuch-Tools. Lernen Sie, wie Sie Notizbücher erstellen, Inhalte strukturieren, Notizen organisieren und sie mit anderen teilen können. Erfahren Sie, wie Sie Texte, Bilder, Audiodateien und mehr in Ihre Notizen einfügen und sie nach Bedarf formatieren können. Entdecken Sie fortgeschrittene Funktionen wie das Hinzufügen von Tags, das Erstellen von Aufgabenlisten und das Durchsuchen Ihrer Notizen. Erweitern Sie Ihre Produktivität durch die Integration von OneNote mit anderen Anwendungen des Microsoft Office-Pakets. Dieser Kurs ist für alle geeignet, die ihre Notiz- und Informationsverwaltung optimieren möchten.

Kursnummer 50149
Kursdetails ansehen
Gebühr: 58,80
Hanau wird Industriestadt im 19. Jahrhundert
Di. 14.05.2024 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 14. Mai 2024 Das zunächst kurhessische, seit 1866 preußische Residenzstädtchen Hanau entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einer Industriestadt. Mit der Installation der ersten Dampfmaschine in der Teppichfabrik von Leisler 1837, dem Betrieb der Maindampfschifffahrt 1842 und der ersten Eisenbahnlinie von Wilhelmsbad nach Frankfurt 1848 nahm die industrielle Entwicklung allmählich Fahrt auf. Alte Gewerbe wie die Textilmanufakturen verloren an Bedeutung, dagegen konnte das Tabakgewerbe mit der Zigarrenherstellung expandieren. Neue Produktionszweige wie beispielsweise der Maschinenbau, die Edelmetallverarbeitung, das lithografische Gewerbe sowie Betriebe der Chemie und Elektrotechnik entstanden. Die neuen Fabriken benötigten Arbeitskräfte, die vom Umland in die Stadt zogen. Neue Siedlungen wurden gebaut und die notwendige Infrastruktur für das Wachstum ebenso. Ein Gaswerk, ein Elektrizitätswerk, Wasserwerke und die Kanalisation mit entsprechenden Leitungsnetzen wurden errichtet. Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts war Hanau zu einer respektablen Industriestadt herangewachsen. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10015
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Richard Schaffer-Hartmann
Vor 175 Jahren: Karikaturen in der Revolution von 1848/49
Di. 18.06.2024 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 18. Juni 2024 Karikatur bedeutet die komisch überzeichnete Darstellung von Menschen, Ereignissen oder gesellschaftlichen Zuständen, oftmals mit politischem bzw. propagandistischem Hintergrund. Karikaturen übertreiben, spitzen zu und verzerren charakteristische Züge eines Ereignisses oder einer Person, um dadurch den Betrachter zum Nachdenken zu bewegen. - Bereits während der Reformation, später im Dreißigjährigen Krieg und in der Napoleonischen Ära dienten Karikaturen als satirische „Waffe“ in der Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Gegner. In Deutschland, wie auch beispielsweise in Frankreich, erfuhren die Karikaturen und ihre Verbreitung im Vormärz und in der Revolution von 1848 einen erneuten Höhepunkt. Bei Versammlungen wurden sie blattweise verkauft, oder sie erschienen in den bekannten Satirezeitschriften wie dem „Kladderadatsch“ oder dem „Eulenspiegel“. Nach dem Zusammentritt der Nationalversammlung am 18. Mai 1848 entwickelte sich Frankfurt zum Zentrum der politischen Karikatur. Die Tätigkeit der Verlage und Lithografischen Anstalten von Eduard Gustav May und K. Baist seien hierfür stellvertretend genannt. Auch im Bestand des Historischen Museums Hanau befindet sich eine größere Anzahl zeitgenössischer Karikaturen aus der Phase der Revolution von 1848/49. Darunter zahlreiche, oftmals spöttische Darstellungen des „Turnvaters“ Jahn. Sie werden mit anderen aussagekräftigen Karikaturen in diesem PPT-Vortrag vorgestellt. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10020
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Erhard Bus
Smartphone
Sa. 16.03.2024 13:00
Hanau

Einführung für alle, die es sich überlegen ein Smartphone mit dem Android Betriebssystem zu kaufen (z.B. HTC, Samsung, usw.). Sie lernen anhand einer praktischen Vorführung die Vorteile eines Smartphones kennen, aber auch der kritische Blick fehlt nicht. Was ist eine App, was bringt mir ein Smartphone mit GPS, wie funktioniert so ein Handy generell, was kann ich alles damit machen. Inhalte: • Umgang mit Apps • Vorteile der Kombination von Internet und GPS in einem Handy • Abruf von E-Mails/Kalender und Kontakten • Android-Market • Unterschied zwischen den verschiedenen Plattformen, insbesondere zum iPhone • Grundlagen zur Bedienung • Verschiedenste Apps und deren Vorteile

Kursnummer 50147
Kursdetails ansehen
Gebühr: 20,80
Goethe und die Frauen
Di. 28.05.2024 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 28. Mai 2024 In Johann Wolfgang Goethes Leben (1749-1832) und Werk spielen Frauen eine herausragende Rolle. Und bis heute ranken sich darum zahlreiche Spekulationen und Fragen: Welche Rolle spielte seine Mutter Catharina Elisabeth Goethe („Frau Aja“) in seinem Leben? Warum wurde die Verlobung mit Anna Katharina („Käthchen“) Schönkopf wieder aufgelöst? Wieviel wahres Leben steckt im „Werther“ (der junge Werther bringt sich nicht zuletzt wegen der aussichtslosen Liebe zu Lotte um)? Hat es das Gretchen im „Faust“ wirklich gegeben? War Charlotte von Stein (1742-1827) in Weimar eine Geliebte oder „nur“ eine gute Freundin? Wer war die geheimnisvolle Schöne während seiner italienischen Reise? Hat Goethe seine (spätere Ehefrau) Christiane Vulpius (1765-1816) mehr geliebt als alle anderen Frauen? Und wie war das mit Marianne von Willemer, der „Suleika“ aus dem „West-östlichen Divan“? Hans Sarkowicz wird in seinem Vortrag aus Anlass des 275. Geburtstags des Dichters diesen und weiteren Fragen nachgehen und die Schicksale der Frauen nachzeichnen, die Goethes Leben mitgeprägt haben. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10017
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Dr. h. c. Hans Sarkowicz
Erdwärme - unerschöpfliche Energie für die Gebäudeheizung zu bezahlbaren Preisen
Do. 21.03.2024 19:30
Hanau
für die Gebäudeheizung zu bezahlbaren Preisen

Technik-Vortrag am Donnerstag, 21. März 2024 Eine erfolgreiche Sanierung von Bestandsgebäuden ist eine der anspruchsvollsten Aufgaben für alle Beteiligten. Im Gesamtprozess der energetischen Effizienz eines Gebäudes bedeutet die Gebäudetechnik einen starken Hebel. Die richtige Auswahl, z.B. eines geeigneten Wärmepumpensystems, die bereits vorhandene Wärmeverteilung im Gebäude und bei den Heizflächen, Speichermöglichkeiten für die Energie und Warmwasserbereitung sowie die Anbindung an ein hauseigenes PV-System und mehr gilt es zu berücksichtigen. Verschiedene Lösungen zur Gebäudeheizung mittels der unerschöpflichen Energiequelle Erdwärme (Sole-Wärmepumpen) werden aufgezeigt unter besonderer Berücksichtigung der Anforderungen verschiedener Gebäudetypen und der Verfügbarkeit von Flächen für Solekollektoren. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10010
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Ralph Langholz
Erste Hilfe bei Verletzungen
Mo. 24.06.2024 10:00

In diesem Themenblock werden wir uns mit folgenden Schwerpunkten auseinandersetzen: · Inhalt und Anwendungsmöglichkeiten eines Verbandkastens DIN · Stellenwert des Eigenschutzes beim Umgang mit blutenden Wunden · Wundversorgung nach vorgefundenen Verletzungsmuster Der Kurs findet statt beim Deutschen Roten Kreuz, Johann-Carl-Koch-Str. 8 63452 Hanau 1.OG Lehrsaal 2 und 3

Kursnummer 10111
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Stefan Beyer
Goethes kaum bekannter Onkel Johann Jacob Göthe
Di. 09.07.2024 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 9. Juli 2024 Das 275. Geburtstagsjubiläum ist der Anlass, uns mit dem Menschen Johann Wolfgang Goethe (1749-1832) und dessen Familie etwas genauer zu beschäftigen, weniger mit dem Literaturpapst und „größten Dichter deutscher Zunge“. Wenig bekannt ist beispielsweise, dass Goethes Frankfurter Onkel Johann Jacob Göthe (1694-1717) eine sechsjährige Lehre beim Hanauer Tuchhändler Heinrich Wilckhaußen absolviert hat. Eckhard Meise, Ehrenvorsitzender des Hanauer Geschichtsvereins, hat zur Steuermoral dieses Händlers bedeutende Dokumente entdeckt. Er ließ wohl die Zuverlässigkeit, die er seinem Lehrjungen bescheinigte, selbst vermissen. Wir lernen in Goethes Verhältnis zu seinem Großvater väterlicherseits, Friedrich Georg Göthé, und dessen Familie (Johann Jacob stammte aus dessen erster Ehe) einen anderen, etwas fragwürdigen Großdichter kennen. So holt der zweite Vortrag den Frankfurter Bürger Johann Wolfgang Goethe ein klein wenig vom Podest herunter, ohne seine Bedeutung als Dichter und Naturforscher zu schmälern. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10023
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Heiner Boehncke
Wiederbelebung mit Defibrilator
Di. 14.05.2024 15:00
Hanau

In diesem Themenblock werden wir uns mit folgenden Schwerpunkten auseinandersetzen: • erkennen einer nicht vorhandenen Atmung • erkennen einer Herz-Kreislauf-Stillstand • erfassen den lebensbedrohlichen Zustand und wissen, dass schnelles Handels entscheidend ist • durchführen der Wiederbelebung mit Einsatz des Defibrillators. Der Kurs findet statt beim Deutschen Roten Kreuz, Johann-Carl-Koch-Str. 8 63452 Hanau 1.OG Lehrsaal 2 und 3

Kursnummer 10106
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Stefan Beyer
Hanau im 30-jährigen Krieg ab 1638: Zuerst kaiserlich, dann neutral - und ein neuer Landesherr
Di. 02.07.2024 19:30
Hanau
Zuerst kaiserlich, dann neutral - und ein neuer Landesherr

Vortrag am Dienstag, 2. Juni 2024 Mit der Entmachtung des Hanauer Festungs-Kommandanten Ramsay gewinnt Graf Philipp Moritz (1605-1638) am 12. Februar 1638 seine Souveränität zurück, schließt sich dem Frieden von Prag an und tritt damit auf die Seite des Kaisers. Sein früher Tod am 3. August 1638 bringt wieder eine neue Situation: Seine Witwe Sibylle Christine von Anhalt-Dessau (1603-1686) betreibt als Vormünderin des kleinen Philipp Ludwig III. (geb. 1632) eine strikte Neutralitätspolitik - Hanau steigt aus dem Krieg aus. So wie Katharina Belgica von 1618 bis 1628 hat Sibylle Christine in den Jahren 1638 bis 1648 Hanau aus dem Krieg herausgehalten. Mit dem Tod des kleinen Grafen am 12. November 1641 ändert sich wieder alles: Das reformierte Haus Hanau-Münzenberg ist jetzt im Mannesstamm ausgestorben. Das Territorium fällt an den lutherischen Grafen Friedrich Casimir von Hanau-Lichtenberg (1623-1685), und mit dessen Regierungsantritt beginnt für Hanau im Jahr 1642 eine ganz neue Zeit. Die Ehe der Witwe Sibylle Christine mit dem neuen Grafen mildert den jetzt drohenden Religionskonflikt zwischen reformierten und lutherischen Protestanten. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10022
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Dr. Eckhard Meise
Informationsabend zur rechtlichen Betreuung Onlinekurs
Di. 20.02.2024 16:00
Hanau
Onlinekurs

"Eigentlich … wollte ich bereits vor Jahren Vorsorge treffen …“ Informationsveranstaltung zur rechtlichen Betreuung und zu den Vorsorgemöglichkeiten – unter Einbeziehung des seit 01.01.2023 gültigen neuen Betreuungsorganisationsgesetzes. Die Veranstaltung richtet sich an Personen, die sich fragen: Was ist, wenn ich nach einem Unfall oder einer Krankheit meine Angelegenheiten nicht mehr alleine regeln oder entscheiden kann? Betreuungsverfügung oder Vorsorgevollmacht? Ehegattennotvertretungsrecht? Patientenverfügung? Welches ist das für mich richtige Instrument? Welche Unterschiede gibt es? Worauf muss ich achten? Es ist wichtig, die rechtlichen Möglichkeiten bei Zeiten zu kennen und entsprechend vorzusorgen. Das gilt auch für jüngere Menschen, denn Krankheiten oder Unfälle kennen keine Altersangaben.

Kursnummer 10102
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Hannelore Hann
Honigbienen und Insekten Die nachhaltigen Hüter unserer geliebten Umwelt
Mi. 03.07.2024 19:00
Hanau
Die nachhaltigen Hüter unserer geliebten Umwelt

Willkommen beim Webinar "Bienen und Insekten - Unsere unsichtbaren Umweltschützer". Entdecken Sie die Bedeutung der Nachhaltigkeit für diese kleinen Helden und wie sie unsere Lebensqualität beeinflussen. Wir werden die Wichtigkeit ihres Lebensraums und ihren Einfluss auf unsere Heimat beleuchten. Zusammen gestalten wir eine nachhaltige Zukunft für unsere Umwelt und uns selbst. Willkommen an Bord! Der Zugangslink wird per E-Mail zugeschickt.

Kursnummer 10137
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Robert Löffler
Franz Boeres - Ein Schüler der Hanauer Zeichenakademie Das bedeutende künstlerische Lebenswerk
Di. 30.04.2024 19:30
Hanau
Das bedeutende künstlerische Lebenswerk

Vortrag am Dienstag, 30. April 2024 Franz Boeres, geboren 1872 in Seligenstadt, erfuhr seine künstlerische Ausbildung 1886 bis 1892 an der Hanauer Zeichenakademie. Sein künstlerischer Nachlass wird in Seligenstadt aufbewahrt. Boeres war eigentlich Bildhauer, betätigte sich aber auch als Designer, Zeichner und Maler und hinterließ ein umfangreiches und sehr vielseitiges Werk, das vom Historismus über den Jugendstil bis zu ganz eigenen Ausdrucksformen reicht. Von seinen Designarbeiten ist vor allem der Schmuck im streng geometrischen Jugendstil noch heute unter Liebhabern bekannt und gesucht. Sein Hauptwerk sind die Villen der Familie Robert Bosch in Stuttgart und Tübingen, für die er die Fassaden- und Gartengestaltung, aber auch Möbel, Lampen, Gitter und Tore entwarf. Im Sinne des Jugendstils sind diese Häuser noch heute als Gesamtkunstwerke erlebbar und werden in dem Vortrag ebenfalls vorgestellt. Franz Boeres starb am 24. Mai 1956 in Stuttgart. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10013
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Dr. Norbert Gassel
Ein Sportverein führt Krieg - Der Feldzug der Hanauer Turngemeinde in Baden 1849
Di. 04.06.2024 19:30
Hanau
Der Feldzug der Hanauer Turngemeinde in Baden 1849

Vortrag am Dienstag, 4. Juni 2024 Anfang Juni 1849 zogen Turner der Hanauer Turngemeinde aus, um sich am Badischen Aufstand zu beteiligen und ihren Beitrag zur damaligen Revolution zu leisten. Ihr Ziel war die Durchsetzung der von der Frankfurter Nationalversammlung ausgearbeiteten Reichsverfassung. Nationalstaat, Demokratie und Menschenrechte - sie hatten sich hohe Ziele gesteckt. Der Schüler Malte Oberbeck, der zu diesem Thema erfolgreich einen Beitrag beim Geschichtswettbewerb des Bundespräsidenten eingereicht hat, wird in seinem Vortrag die damalige Zeit näherzubringen und das Denken der Hanauer Turner vor 175 Jahren verständlich zu machen versuchen. Er wird die Motivation der Hanauer Truppe beleuchten und die sich auch in Hanau überschlagenden Ereignisse der Revolution rekonstruieren. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10018
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Malte Oberbeck
Holocaust und Shoa in Deutschland Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag
Do. 02.05.2024 19:00
Hanau
Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag

Am 27. Januar 1945 befreite die Rote Armee Auschwitz. Inzwischen ist dieser Tag der „Internationale Tag des Gedenkens an die Opfer des Holocaust“. Zusammen mit dem 9. November, an dem wir uns in Deutschland nicht nur an den Mauerfall, sondern auch an die Novemberpogrome 1938 erinnern, gehöre die Erinnerung an die Shoa zur deutschen Identität, so die Betonung der offiziellen deutschen Politik. An diesem Abend wird in einem ersten Schritt jüngere Forschungsergebnisse über die Shoa skizziert, dann in einem zweiten Schritt der Prozess nachgezeichnet werden, wie die deutsche Gesellschaft sich erinnert(e) und meint welche Lehren aus der Geschichte zu ziehen sind. Nach der Skizze der wissenschaftlichen Positionen gibt also genug Stoff und wird Zeit zur Diskussion sei

Kursnummer 10086
Kursdetails ansehen
Gebühr: 11,50
Dozent*in: Georg Philipp Melloni
Goethes Besuch in Hanau im Oktober 1814
Di. 16.04.2024 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 16. April 2024 Selbstverständlich ist Goethes Besuch in Hanau im Oktober 1814 in der Stadt bekannt. Der Referent möchte sich näher mit den Einzelheiten dieses Besuchs befassen und fragen, warum Goethes Kur-Aufenthalt in Wiesbaden und vor allem in Winkel/Rheingau im Oktober desselben Jahrs bei seinen Freunden aus der Familie Brentano so viel bekannter ist als die spannenden Tage in Hanau. Prof. Boehncke wird ein paar Vorschläge dazu machen, wie die Goethe-Tage im Hanauer Stadtgedächtnis sichtbarer verankert werden können. Vor allem der seinerzeit gefeierte Mineraloge Carl Caesar von Leonhard (1779-1862) und der mit 24 Jahren verstorbene Naturforscher Heinrich Kuhl (1797-1821), der auch ein großer Reisender war, bieten die Gelegenheit, die bedeutende Rolle der Wetterauischen Gesellschaft für die gesamte Naturkunde, deren Mitglied auch Goethe war, hervorzuheben. Goethes Hanauer Tage im Herbst 1814 verdienen es, nachhaltig gewürdigt zu werden. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10011
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Prof. Dr. Heiner Boehncke
Auf einen Kaffee Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.
Fr. 23.02.2024 16:00
Hanau
Johanniter-Unfall-Hilfe e.V.

Auf einen Kaffee laden die folgenden Organisationen zu einer Infostunde in ihre Räumlichkeiten ein. Bei einer Tasse Kaffee erhalten Interessent*innen Informationen zu der Arbeit der Einrichtung und den Möglichkeiten, sich dort ehrenamtlich zu engagieren. Anmeldung per E-Mail unbedingt erforderlich! 23.02.2024, 16.00 Uhr Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Friedberger Str. 19 63452 Hanau Anmeldung über: eileen.altvatter@johanniter.de Tel. 06181 / 90010-704

Kursnummer 10157
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
"Was soll ich denn sagen?" Umgang mit rassistischen Äußerungen im Alltag
Sa. 16.03.2024 10:00
Umgang mit rassistischen Äußerungen im Alltag

Kennen Sie das auch: Geflüchtetenfeindliche Äußerungen - ganz beiläufig am Kaffeetisch, beim Gespräch am Gartenzaun, im Kolleg*innenkreis oder auf öffentlichen Veranstaltungen im Ort? Immer häufiger ist im Alltag spürbar, wie der Ton, in dem z.B. Themen wie Flucht und Migration verhandelt werden, sich verschärft und Rassismus oder Nationalismus salonfähig werden. Wie verhalte ich mich in so einer Situation? Überhören, Weggehen oder vielleicht doch Argumentieren? Die einen fragen sich dann, ob es sich überhaupt lohnt, etwas zu erwidern. Andere machen sich Gedanken darüber, ob sie die richtigen Worte finden oder überhaupt informiert genug sind. Wiederum andere sorgen sich um vermeintliche Konsequenzen. Was kann man also tun, um dagegen zu halten und die eigene Meinung klar zu machen? Und wie kann es gelingen, trotz allem miteinander im Gespräch zu bleiben - in der Familie, im Wohnort oder im beruflichen Umfeld? Das Argumentationsseminar zielt darauf ab, die Handlungssicherheit im Umgang mit rassistischen Positionen zu stärken. Es richtet sich an Menschen, die in ihrem Alltag bereits vergleichbare Situationen erlebt haben und sich argumentativ schulen wollen. Neben konkreten Argumentationsmöglichkeiten werden im Workshop aktuelle Entwicklungen in Deutschland behandelt - populistischen Tendenzen, "Bilder in den Köpfen" und die Rolle der Medien. Ein Schwerpunkt liegt auf den Thema Rassismus und Rechtspopulismus. Es ist auch Raum für die Bearbeitung eigener Beispiele und Erfahrungen. Logo AuL Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem DGB Südosthessen, der vhs der Bildungspartner Main-Kinzig und dem beratungsNetzwerk hessen - für Demokratie und gegen Rechtsextremismus unter dem Dach von Arbeit und Leben Main-Kinzig statt. Veranstaltungsort: Bildungshaus Main-Kinzig, Frankfurter Str. 30 Anmeldung auf: www.bildungspartner-mk.de

Kursnummer 102901
Kursdetails ansehen
Gebühr: 10,00
Graf Friedrich Casimir von Hanau-Lichtenberg - Der verhinderte Kolonialherr
Di. 20.02.2024 19:30
Hanau
Der verhinderte Kolonialherr

Vortrag am Dienstag, 27. Februar 2024 Ein Graf von Hanau als Herrscher eines Königreichs im fernen Südamerika? Kolonialträume, wie die des Friedrich Casimir von Hanau-Lichtenberg (1623-1785), waren im 17. Jahrhundert kein Ausnahmefall. Als die Europäer die Neue Welt unter sich aufteilten, wollte auch Hanaus Regent nicht zurückstehen. Das Unternehmen „Hanauisch-Indien“ befeuerte, angetrieben nicht nur vom Zeitgeist, sondern auch von Handelsunternehmen, Glücksritter und Spekulanten. Auch eine Rolle spielte Neu-Hanau mit seinen Verbindungen zur damals größten Seemacht, den Niederlanden. Das Projekt auf dem Gebiet der heutigen Staaten Surinam, Französisch Guayana und (Nord-) Brasilien wurde allerdings nie Wirklichkeit. Die Personen und Institutionen hinter den Plänen und warum sie letztlich scheiterten beleuchtet der Vortrag „Graf Friedrich Casmir von Hanau-Lichtenberg - der verhinderte Kolonialherr“. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10004
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Werner Kurz
Mini-Solaranlagen in Theorie und Praxis Workshop
Mo. 18.03.2024 18:00
Hanau
Workshop

Mini-Solaranlagen oder auch Balkonkraftwerke für den eigenen Balkon oder die Hauswand erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Sie sind eine unkomplizierte Möglichkeit für Menschen mit und ohne Eigenheim eigenen „grünen“ Strom zu produzieren und Stromkosten zu sparen. Sebastian Werner von Transition Town Frankfurt e.V. gibt einen Überblick, worauf Sie bei der Installation von Mini-Solaranlagen achten sollten. Im Anschluss wird gemeinsam beispielhaft ein Mini-Solarkraftwerk aufgebaut und die Funktionsweise direkt am aufgebauten Objekt erklärt. Schwerpunkte des Workshops sind u.a.: • Auf was ist bei der Anschaffung und Installation zu achten? • Wie viel Strom produziert eine Mini-Solaranlage? • Wie verhält es sich mit meinem Vermieter? Über diese Punkte und mehr wird im Rahmen der Veranstaltung informiert und diskutiert. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit Klimaschutzmanagement und Klimaanpassungsmanagement der Stadt Hanau statt. gebührenfreie Veranstaltung

Kursnummer 102105
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Sebastian Werner
Fortbildungen für ehrenamtlich gesetzlich Betreuende Thema: Unterstützte Entscheidungsfindung
Mi. 24.04.2024 18:00
Hanau
Thema: Unterstützte Entscheidungsfindung

Thema dieser Veranstaltung:Unterstützte Entscheidungsfindung Die Fortbildungen richten sich an bereits aktive ehrenamtlich gesetzlich Betreuende, mit und ohne familiären Bezug, und an Interessierte, die bereits das Hessische Curriculum erfolgreich absolviert haben. Sie haben die Möglichkeit, Ihr bereits vorhandenes Wissen auszubauen, zu festigen und Themen rund um die gesetzliche Betreuung zu vertiefen. Die Veranstaltung findet online statt. Der Einwahllink wird per E-Mail verschickt. Bitte melden Sie sich bis jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungstermin unter info@betreuungsverein-mk.de oder per Telefon 06184/54715 an.

Kursnummer 10116
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Melina Fitzke
Fortbildungen für ehrenamtlich gesetzlich Betreuende Thema: Kommunikation
Mi. 24.01.2024 18:00
Hanau
Thema: Kommunikation

Thema dieser Veranstaltung: Kommunikation Die Fortbildungen richten sich an bereits aktive ehrenamtlich gesetzlich Betreuende, mit und ohne familiären Bezug, und an Interessierte, die bereits das Hessische Curriculum erfolgreich absolviert haben. Sie haben die Möglichkeit, Ihr bereits vorhandenes Wissen auszubauen, zu festigen und Themen rund um die gesetzliche Betreuung zu vertiefen. Die Veranstaltung findet online statt. Der Einwahllink wird per E-Mail verschickt. Bitte melden Sie sich bis jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungstermin unter info@betreuungsverein-mk.de oder per Telefon 06184/54715 an.

Kursnummer 10115
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Melina Fitzke
Leben mit Demenz Was ist gut zu wissen? Was ist gut zu tun?
Mo. 19.02.2024 14:00
Hanau
Was ist gut zu wissen? Was ist gut zu tun?

Das Krankheitsbild Demenz ist so individuell wie der Mensch, der es hat. Die Bilder, die in uns hochsteigen, wenn wir uns mit dieser Erkrankung befassen, sind in der Regel angsteinflößend. Gerade darum ist es wichtig, mehr darüber zu wissen: Damit wir im privaten Umfeld wie in unserer ehrenamtlichen Tätigkeit Menschen mit Demenzerkrankung ohne Scheu begegnen können. Es geht darum, Veränderungen der Hirnleistung im Umgang miteinander wertschätzend zu berücksichtigen und den Blick auf erhaltene Möglichkeiten, auf individuelle Wünsche und auf Lebensqualität zu richten. Wie können wir bei dem, was gut tut, unterstützen und begleiten? Die Fortbildung klärt Sie auf über das Krankheitsbild der Demenz, zeigt medikamentöse und nicht medikamentöse Möglichkeiten, um den Verlauf der Erkrankung zu verlangsamen und Lebensqualität zu erhalten, und wir auch einen Blick auf Präventionsmöglichkeiten, wie sie die WHO empfiehlt. Wir hören, wie Menschen, die die Diagnose Demenz erhalten haben, ihren Alltag erleben und was sie sich von ihrer Umgebung als Unterstützung wünschen. Dazu erfahren und erproben wir auch die Haltung der bedürfnisorientierten Kommunikation nach dem Konzept von EduKation demenz. Ziel der Fortbildung ist, Ihnen Grundkenntnisse zu vermitteln für einen zuversichtlichen Umgang mit dieser Erkrankung und den Menschen unter uns, die von ihr betroffen sind.

Kursnummer 10101
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Veronika Stein
Genuss mit Zukunft - Nachhaltiger essen und einkaufen Vortrag der Verbraucherzentrale im Rahmen der interaktiven Ausstellung "Ernährung und Klima"
Di. 18.06.2024 19:00
Vortrag der Verbraucherzentrale im Rahmen der interaktiven Ausstellung "Ernährung und Klima"

Gesund und lecker essen sowie gleichzeitig das Klima und die Ressourcen schonen – das möchten immer mehr Menschen. Wie nachhaltige Ernährung gelingen kann und der Einkauf konkret aussehen kann, darum geht es in diesem Vortrag, der Fragen beantwortet wie • Was hat Essen und Trinken mit Klimaschutz zu tun? • Lebensmittelverluste verringern – Was kann ich tun? • Aus der Region und je nach Saison Lebensmittel wählen – warum? • Fleischkonsum und Tierwohl – Welche Label helfen weiter und was sind vegane Alternativen? • Ist Bio drin, wo Bio draufsteht? • Was hat es mit der „Planetary Health Diet“ auf sich? gebührenfreie Veranstaltung Die Adresse wird nach der Anmeldung bekannt gegeben. Anmeldung bis 14.06.2024

Kursnummer 102103
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Hundetraining So klappt der sichere Rückruf!
Mi. 17.04.2024 18:00
Hanau
So klappt der sichere Rückruf!

Leinenlos mit dem Hund durch die Natur zu stromern... So stellen wir uns das Zusammenleben mit unseren Vierbeinern vor. Doch meist sieht der Alltag dann nicht ganz so einfach aus: Welche Hilfsmittel sind beim Training sinnvoll? Was erwartet ein Hund eigentlich von einem Spaziergang? Wie bringe ich meinem Hund bei, (mehr) auf mich zu achten? Auf welche Bundes- und Forstgesetze ist zu achten? In dieser Theorieschulung möchten wir mit Ihnen gemeinsam die wichtigsten Punkte erarbeiten, wie ein positives Rückruftraining aufgebaut werden kann und somit Spaziergänge für Sie und Ihren Vierbeiner zu einem gemeinsamen Tageshighlight werden!

Kursnummer 10124
Kursdetails ansehen
Gebühr: 23,00
Dozent*in: Cornelia Uhl
Was verdient die Frau? Hanauer Frauenwochen
Do. 07.03.2024 18:00
Hanau
Hanauer Frauenwochen

Gleichberechtigung in der Arbeitswelt während der industriellen Transformation Anlässlich des internationalen Frauentags wollen wir die Chancen und Herausforderungen diskutieren die sich in der Arbeitswelt in der industriellen Transformation bieten. Dazu gehören die Vereinbarkeit von Familie und Beruf genauso wie der gender pay gap, Bildungsgerechtigkeit und die gläserne Decke an die viele Frauen stoßen. Logo AuL Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit dem DGB Südosthessen, der vhs der Bildungspartner Main-Kinzig und dem beratungsNetzwerk hessen - für Demokratie und gegen Rechtsextremismus unter dem Dach von Arbeit und Leben Main-Kinzig statt. gebührenfreie Veranstaltung

Kursnummer 102902
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Natur- Honigessig, Vinegar selber herstellen Onlineschulung
Do. 25.04.2024 19:00
Hanau
Onlineschulung

Die Herstellung Ihres eigenen Essigs ist nicht nur eine erfüllende Aufgabe, sondern öffnet auch die Tür zu einer Welt von kulinarischer Kreativität. Bereits nach unserem Basiskurs zur Essigherstellung werden Sie in der Lage sein, Ihre eigene Essigproduktion zu starten und eine Vielzahl von Rezepten auszuprobieren. Wir legen besonderen Wert darauf, dass Sie in diesem Kurs alle notwendigen Kenntnisse erwerben, um diesen sowohl als Hobby als auch als Nebenerwerb erfolgreich ausüben zu können. Dazu erhalten Sie ein ausführliches 77-seitiges E-Paper mit 50 Bildern und Arbeitsgrafiken, das Sie bei Ihrem Essigabenteuer unterstützen wird. In den kommenden Schulungsstunden werden wir die grundlegenden Techniken der Essigherstellung ausführlich behandeln. Lassen Sie uns gemeinsam eintauchen und die Kunst des Essigherstellens entdecken. Willkommen zu unserem Webinar! Inhalt: Geschichte Was ist Essig? Herstellungsverfahren Grundlage für Honigessig Dokumentation Starterlösungvorbereitung Essiglösung – filtern/ reinigen/lagern Essigbakterien aufbewahren Essiglösung verdünnen auf gewünschten Säurewert Essig abfüllen/ etikettieren/ lagern Abfüllen Rezepte Gesetze Der Zugangslink wird per E-Mail verschickt.

Kursnummer 10146
Kursdetails ansehen
Gebühr: 40,00
Dozent*in: Robert Löffler
Natur- Honigessig, Vinegar selber herstellen Onlineschulung
Mi. 23.10.2024 19:00
Hanau
Onlineschulung

Die Herstellung Ihres eigenen Essigs ist nicht nur eine erfüllende Aufgabe, sondern öffnet auch die Tür zu einer Welt von kulinarischer Kreativität. Bereits nach unserem Basiskurs zur Essigherstellung werden Sie in der Lage sein, Ihre eigene Essigproduktion zu starten und eine Vielzahl von Rezepten auszuprobieren. Wir legen besonderen Wert darauf, dass Sie in diesem Kurs alle notwendigen Kenntnisse erwerben, um diesen sowohl als Hobby als auch als Nebenerwerb erfolgreich ausüben zu können. Dazu erhalten Sie ein ausführliches 77-seitiges E-Paper mit 50 Bildern und Arbeitsgrafiken, das Sie bei Ihrem Essigabenteuer unterstützen wird. In den kommenden Schulungsstunden werden wir die grundlegenden Techniken der Essigherstellung ausführlich behandeln. Lassen Sie uns gemeinsam eintauchen und die Kunst des Essigherstellens entdecken. Willkommen zu unserem Webinar! Inhalt: Geschichte Was ist Essig? Herstellungsverfahren Grundlage für Honigessig Dokumentation Starterlösungvorbereitung Essiglösung – filtern/ reinigen/lagern Essigbakterien aufbewahren Essiglösung verdünnen auf gewünschten Säurewert Essig abfüllen/ etikettieren/ lagern Abfüllen Rezepte Gesetze Der Zugangslink wird per E-Mail verschickt.

Kursnummer 10149
Kursdetails ansehen
Gebühr: 40,00
Dozent*in: Robert Löffler
Honigbienen und Insekten Die nachhaltigen Hüter unserer geliebten Umwelt
Mi. 17.04.2024 19:00
Hanau
Die nachhaltigen Hüter unserer geliebten Umwelt

Willkommen beim Webinar "Bienen und Insekten - Unsere unsichtbaren Umweltschützer". Entdecken Sie die Bedeutung der Nachhaltigkeit für diese kleinen Helden und wie sie unsere Lebensqualität beeinflussen. Wir werden die Wichtigkeit ihres Lebensraums und ihren Einfluss auf unsere Heimat beleuchten. Zusammen gestalten wir eine nachhaltige Zukunft für unsere Umwelt und uns selbst. Willkommen an Bord! Der Zugangslink wird per E-Mail zugeschickt.

Kursnummer 10135
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Robert Löffler
Fortbildungen für ehrenamtlich gesetzlich Betreuende Thema: Sozialversicherungen im Überblick
Mo. 03.06.2024 18:00
Hanau
Thema: Sozialversicherungen im Überblick

Thema dieser Veranstaltung:Sozialversicherungen im Überblick Die Fortbildungen richten sich an bereits aktive ehrenamtlich gesetzlich Betreuende, mit und ohne familiären Bezug, und an Interessierte, die bereits das Hessische Curriculum erfolgreich absolviert haben. Sie haben die Möglichkeit, Ihr bereits vorhandenes Wissen auszubauen, zu festigen und Themen rund um die gesetzliche Betreuung zu vertiefen. Die Veranstaltung findet online statt. Der Einwahllink wird per E-Mail verschickt. Bitte melden Sie sich bis jeweils eine Woche vor dem Veranstaltungstermin unter info@betreuungsverein-mk.de oder per Telefon 06184/54715 an.

Kursnummer 10117
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Melina Fitzke
Natur- Honigessig, Vinegar selber herstellen Onlineschulung
Mi. 10.07.2024 19:00
Hanau
Onlineschulung

Die Herstellung Ihres eigenen Essigs ist nicht nur eine erfüllende Aufgabe, sondern öffnet auch die Tür zu einer Welt von kulinarischer Kreativität. Bereits nach unserem Basiskurs zur Essigherstellung werden Sie in der Lage sein, Ihre eigene Essigproduktion zu starten und eine Vielzahl von Rezepten auszuprobieren. Wir legen besonderen Wert darauf, dass Sie in diesem Kurs alle notwendigen Kenntnisse erwerben, um diesen sowohl als Hobby als auch als Nebenerwerb erfolgreich ausüben zu können. Dazu erhalten Sie ein ausführliches 77-seitiges E-Paper mit 50 Bildern und Arbeitsgrafiken, das Sie bei Ihrem Essigabenteuer unterstützen wird. In den kommenden Schulungsstunden werden wir die grundlegenden Techniken der Essigherstellung ausführlich behandeln. Lassen Sie uns gemeinsam eintauchen und die Kunst des Essigherstellens entdecken. Willkommen zu unserem Webinar! Inhalt: Geschichte Was ist Essig? Herstellungsverfahren Grundlage für Honigessig Dokumentation Starterlösungvorbereitung Essiglösung – filtern/ reinigen/lagern Essigbakterien aufbewahren Essiglösung verdünnen auf gewünschten Säurewert Essig abfüllen/ etikettieren/ lagern Abfüllen Rezepte Gesetze Der Zugangslink wird per E-Mail verschickt.

Kursnummer 10147
Kursdetails ansehen
Gebühr: 40,00
Dozent*in: Robert Löffler
Loading...