Skip to main content

Gesellschaft & Leben

Loading...
Jesus von Nazareth und seine Zeugen, Teil 3 Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag
Do. 12.01.2023 19:00
Hanau
Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag

Bitte beachten: Der Termin wurde vom 24.11..2022 auf den 12.01.2023 verschoben (vhs, Raum 104). Vor hundert Jahren wurde noch diskutiert, ob Jesus von Nazareth überhaupt gelebt hat. Manche Forscher vertreten heute die Position, dass über den historischen Jesus keine seriösen Aussagen gemacht werden können, da dafür adäquate Zeugnisse fehlen würden. Andererseits diskutieren Archäologen, Religionswissenschaftler und Theologen kontrovers darüber wie die vorhandenen Informationen und Daten eingebettet in seine Zeit zu bewerten sind. Manche Wissenschaftler wagen sogar eine biografische Skizze und über Jesu Botschaft und Wirken zu In der „Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstagabend“ werden wir auf unterschiedlichen Wegen versuchen Jesus von Nazareth als historische Person in seiner Zeit und seinem Land zu verstehen. Multiperspektivisch werden wissenschaftliche Ergebnisse und Daten befragt und eingebunden in ein Gesamtbild, wobei der Archäologie ein Hauptaugenmerk zukommt. Jeder Abend bildet für sich eine abgeschlossene Einheit, wobei sich die Abende ergänzen. Am ersten Abend (24.11.22) werden ausführlich das Land uns seine Geschichte(n) beschrieben und der Versuch gewagt, Jesu Wirken und Lehre im Kontext des 1. Jahrhunderts in Land und Geschichte(n) einzubetten. Das Ziel ist also eine biografische Skizze. Am zweiten Abend (01.12.22) werden die Zeugen Petrus und Paulus vorgestellt und befragt, was sie zum Wissen über den historischen Jesus und seiner Bewegung beitragen können und worin sie seine Hauptaussagen sehen. Am dritten Abend (08.11.22) werden analog die Evangelien des Markus und des Matthäus und am vierten Abend (15.12.22) die das Lukas und des Johannes einander gegenübergestellt. Exegetisch werden zentrale Aussagen des jeweiligen Evangelisten herausgearbeitet und pointiert.

Kursnummer 10809
Jesus von Nazareth und seine Zeugen, Teil 4 Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag
Do. 19.01.2023 19:00
Hanau
Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstag

Bitte beachten: Der Termin wurde vom 01.12.2022 auf den 19.01.2023 verschoben (vhs, Raum 104). Vor hundert Jahren wurde noch diskutiert, ob Jesus von Nazareth überhaupt gelebt hat. Manche Forscher vertreten heute die Position, dass über den historischen Jesus keine seriösen Aussagen gemacht werden können, da dafür adäquate Zeugnisse fehlen würden. Andererseits diskutieren Archäologen, Religionswissenschaftler und Theologen kontrovers darüber wie die vorhandenen Informationen und Daten eingebettet in seine Zeit zu bewerten sind. Manche Wissenschaftler wagen sogar eine biografische Skizze und über Jesu Botschaft und Wirken zu In der „Religions- und Kulturgeschichte am Donnerstagabend“ werden wir auf unterschiedlichen Wegen versuchen Jesus von Nazareth als historische Person in seiner Zeit und seinem Land zu verstehen. Multiperspektivisch werden wissenschaftliche Ergebnisse und Daten befragt und eingebunden in ein Gesamtbild, wobei der Archäologie ein Hauptaugenmerk zukommt. Jeder Abend bildet für sich eine abgeschlossene Einheit, wobei sich die Abende ergänzen. Am ersten Abend (24.11.22) werden ausführlich das Land uns seine Geschichte(n) beschrieben und der Versuch gewagt, Jesu Wirken und Lehre im Kontext des 1. Jahrhunderts in Land und Geschichte(n) einzubetten. Das Ziel ist also eine biografische Skizze. Am zweiten Abend (01.12.22) werden die Zeugen Petrus und Paulus vorgestellt und befragt, was sie zum Wissen über den historischen Jesus und seiner Bewegung beitragen können und worin sie seine Hauptaussagen sehen. Am dritten Abend (08.11.22) werden analog die Evangelien des Markus und des Matthäus und am vierten Abend (15.12.22) die das Lukas und des Johannes einander gegenübergestellt. Exegetisch werden zentrale Aussagen des jeweiligen Evangelisten herausgearbeitet und pointiert.

Kursnummer 10810
90 Jahre „Machtergreifung“ - Das Deutsche Reich im Frühjahr 1933
Di. 31.01.2023 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 31. Januar 2023 Vor 90 Jahren, am 30. Januar 1933, ernannte Reichspräsident Paul von Hindenburg den „Führer“ der Nationalsozialistischen Deutschen Arbeiterpartei (NSDAP), Adolf Hitler, zum Reichskanzler. In der brüchigen Parteienlandschaft des Deutschen Reiches führte Hitler nun eine Koalition aus Nazis und Nationalkonservativen. Die Nationalsozialisten begingen den 30. Januar seither als Tag der nationalen Erhebung und den Beginn ihrer Machtübernahme. Binnen Kurzem wurden die demokratischen Strukturen und Institutionen der Weimarer Republik ausgehebelt, und die deutsche Geschichte nahm ihren verhängnisvollen Lauf bis zum Völkermord an den Juden und Millionen Kriegstoten in Europa. Der Vortrag untersucht die Vorgeschichte dieser Umwälzung und wirft einen Blick in den Alltag der Hanauer in krisenhafter Zeit. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10901
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Werner Kurz
Onboarding geht ganz leicht Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung
Sa. 04.02.2023 09:00
Hanau
Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, von zuhause aus bequem an Veranstaltungen teilzunehmen. Sie möchten das mal ausprobieren ohne sich gleich für eine bestimmte Veranstaltung anzumelden? In diesem Kurs können Sie das in der vhs am PC mal ausprobieren. Mit Unterstützung der Kursleitung üben Sie die ersten Schritte an einer Test-Veranstaltung. Weitere Infos: Übersicht über Online-Veranstaltungen: Kurs, Konferenz, Vortrag, Webinar u. a. Konferenz-tools: Skype, Zoom, BBB, TEAMS Wie geht Onboarding? (Zugangs-code, Zugangs-link, Mikrofon an-/ausschalten, Kamera zulassen) Wie läuft eine Online-Veranstaltung ab? Teilnehmerfunktionen: Chat, "Hand heben" "Bildschirm teilen" Netiquette bei online-Veranstaltungen: Mikrofon aus, und natürlich an einer kurzen Test-Online-Veranstaltung teilnehmen

Kursnummer 50146
Kursdetails ansehen
Gebühr: 31,00
Dozent*in: Tina Samsel
Onboarding geht ganz leicht Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung
Sa. 04.02.2023 13:00
Hanau
Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, von zuhause aus bequem an Veranstaltungen teilzunehmen. Sie möchten das mal ausprobieren ohne sich gleich für eine bestimmte Veranstaltung anzumelden? In diesem Kurs können Sie das in der vhs am PC mal ausprobieren. Mit Unterstützung der Kursleitung üben Sie die ersten Schritte an einer Test-Veranstaltung. Weitere Infos: Übersicht über Online-Veranstaltungen: Kurs, Konferenz, Vortrag, Webinar u. a. Konferenz-tools: Skype,Zoom, BBB, TEAMS Wie geht Onboarding? (Zugangs-code, Zugangs-link, Mikrofon an-/ausschalten, Kamera zulassen) Wie läuft eine Online-Veranstaltung ab? Teilnehmerfunktionen: Chat, "Hand heben" "Bildschirm teilen" Netiquette bei online-Veranstaltungen: Mikrofon aus, und natürlich an einer kurzen Test-Online-Veranstaltung teilnehmen

Kursnummer 50147
Kursdetails ansehen
Gebühr: 31,00
Dozent*in: Tina Samsel
Die Naumburg bei Nidderau-Erbstadt Kloster, hanauische Kellerei, Schloss und Ruine
Di. 07.02.2023 19:30
Hanau
Kloster, hanauische Kellerei, Schloss und Ruine

Vortrag am Dienstag, 07. Februar 2023 Oberhalb des Krebsbachtales zwischen Heldenbergen, Erbstadt und Kaichen liegt auf einem markanten Hügel das heutige Schloss Naumburg. Der etwas bedauerliche bauliche Zustand verhindert einen Blick in die reichhaltige Geschichte der Anlage. Sie wurde erstmals als Nuwenburg 1035 erwähnt und war jahrhundertelang ein kleines Benediktiner-Kloster. Kunsthistorisch bedeutsam ist ein reich bebildertes Salbuch aus dem 16. Jahrhundert, das sich heute im Hessischen Staatsarchiv Marburg befindet. Aufstieg, Niedergang und die spätere Nutzung des Klosterbesitzes geben exemplarisch einen interessanten Einblick in die Territorialgeschichte der südlichen Wetterau. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10902
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Imker*in Anfänger*innen Schulung - Informationsveranstaltung Faszination Honigbienen in der Natur
Fr. 10.02.2023 18:00
Faszination Honigbienen in der Natur

Diese kostenlose Veranstaltung informiert über den Inhalt und den Ablauf des Kurses Imker*in Anfänger*innen Schulung. Sie wollten schon immer mehr über das Imkern erfahren - Sie lernen hier in 5 Blöcken a 120 min, wie Sie mit einem Minimum an Arbeitszeit ein Maximum an Honig erreichen können. Der Kurs ist vor allen Dingen für Neuanfänger*innen aber auch für fortgeschrittene Imker*innen geeignet, die Ihre Kenntnisse erweitern oder auch auffrischen möchten. Die zusätzlichen Schulungsunterlagen sind übersichtlich demjahreszeitlichen Ablauf angepasst eingestellt. Bei Fragen / Problemstellungen können Sie den Dozenten zur Unterstützung schriftlich über das System kontaktieren. Zugangsdaten erhalten Sie per Mail kurz vor Kursbeginn. Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat. Der Kurs findet in jedem Fall statt.

Kursnummer 10041
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Onboarding geht ganz leicht Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung
Sa. 11.02.2023 09:00
Hanau
Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, von zuhause aus bequem an Veranstaltungen teilzunehmen. Sie möchten das mal ausprobieren ohne sich gleich für eine bestimmte Veranstaltung anzumelden? In diesem Kurs können Sie das in der vhs am PC mal ausprobieren. Mit Unterstützung der Kursleitung üben Sie die ersten Schritte an einer Test-Veranstaltung. Weitere Infos: Übersicht über Online-Veranstaltungen: Kurs, Konferenz, Vortrag, Webinar u. a. Konferenz-tools: Skype,Zoom, BBB, TEAMS Wie geht Onboarding? (Zugangs-code, Zugangs-link, Mikrofon an-/ausschalten, Kamera zulassen) Wie läuft eine Online-Veranstaltung ab? Teilnehmerfunktionen: Chat, "Hand heben" "Bildschirm teilen" Netiquette bei online-Veranstaltungen: Mikrofon aus, und natürlich an einer kurzen Test-Online-Veranstaltung teilnehmen

Kursnummer 50148
Kursdetails ansehen
Gebühr: 31,00
Dozent*in: Tina Samsel
Onboarding geht ganz leicht Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung
Sa. 11.02.2023 13:00
Hanau
Die ersten Schritte zur Online-Veranstaltung

Online-Veranstaltungen bieten die Möglichkeit, von zuhause aus bequem an Veranstaltungen teilzunehmen. Sie möchten das mal ausprobieren ohne sich gleich für eine bestimmte Veranstaltung anzumelden? In diesem Kurs können Sie das in der vhs am PC mal ausprobieren. Mit Unterstützung der Kursleitung üben Sie die ersten Schritte an einer Test-Veranstaltung. Weitere Infos: Übersicht über Online-Veranstaltungen: Kurs, Konferenz, Vortrag, Webinar u. a. Konferenz-tools: Skype,Zoom, BBB, TEAMS Wie geht Onboarding? (Zugangs-code, Zugangs-link, Mikrofon an-/ausschalten, Kamera zulassen) Wie läuft eine Online-Veranstaltung ab? Teilnehmerfunktionen: Chat, "Hand heben" "Bildschirm teilen" Netiquette bei online-Veranstaltungen: Mikrofon aus, und natürlich an einer kurzen Test-Online-Veranstaltung teilnehmen

Kursnummer 50149
Kursdetails ansehen
Gebühr: 31,00
Dozent*in: Tina Samsel
Widerstand im KZ Filmvorführung und Gespräch Dr. Ulrich Schneider
Mo. 13.02.2023 19:30
Hanau
Filmvorführung und Gespräch Dr. Ulrich Schneider

Einige Wochen vor der Befreiung des KZ Buchenwald entdeckt der internierte Zimmermann Pippig während der Aufnahmeprozedur neuer Gefangener einen dreijährigen Jungen. Der Junge wurde im Inneren eines Koffers versteckt und wäre dem Tod geweiht, würde sich nicht Pippig, der selbst Vater ist, des Jungen annehmen und ihn in der Effektenkammer vor der SS verstecken. Pippigs Kamerad André Höfel, der mit anderen Gefangenen dem Internationalen Lagerkomitee (ILK), einer illegalen Widerstandsorganisation, angehört, sieht in dem Jungen nicht nur eine Gefahr für sein eigenes Leben, sondern auch für die Widerstandsbewegung. Dennoch entscheiden sich die Gefangenen dazu, den Jungen zu beschützen. Dies wird zur schwersten Prüfung der Häftlinge des Widerstandes, die teilweise widerwillig, teilweise mit größten Bedenken im kleinsten Entscheidungsspielraum, den es geben kann, zwischen Leben und Tod, zu handeln. Veranstaltungsort: Kulturforum, Am Freiheitsplatz 18a, Hanau In Kooperation mit dem VNN-BdA Main-Kinzig und vielen Weiteren. Anmeldung über: mkk@vvn-bda.de

Kursnummer 10202
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Was ist der Mensch? Teil I
Di. 14.02.2023 18:00
Hanau

Der Philosoph Immanuel Kant stellte vier Grundfragen an die menschliche Existenz: „Was kann ich wissen? Was soll ich tun? Was darf ich hoffen? Was ist der Mensch?“ Diese zu beantworten sei unsere Aufgabe. Die zentrale Frage, was denn der Mensch sei, beschäftigt uns auch heute wieder in aller Dringlichkeit. Unser Zeitalter nennen wir ja inzwischen das Anthropozän, also die Epoche, in der der Mensch der bestimmende Faktor aller weiteren Entwicklungen auf unserem Planeten ist. Was ist nun aber eigentlich das Besondere am Menschen: sein Bewusstsein, seine Fähigkeit Werkzeuge herzustellen, seine Sprache oder gar seine Spiritualität? Die vielfältigen Antworten der Philosophie sollen im Kurs anhand von Beispielen vorgestellt und besprochen werden. Der Kurs ist auch als Einführung in die Philosophie gedacht, es werden keine besonderen Kenntnisse vorausgesetzt. Hinweis zu den Kursterminen: Kein Kurs am 28.02.2023

Kursnummer 10801
Kursdetails ansehen
Gebühr: 68,00
Dozent*in: Joachim Volke
Befreit - und was nun? Das Schicksal der Displaced Persons in Hanau nach dem Einmarsch der Amerikaner 1945
Di. 14.02.2023 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 14. Februar 2023 10.600 Personen unterschiedlichster Nationalität findet der Brite Harry Heath im April 1945 in den Kasernen entlang der Hanauer Lamboystraße vor. Francois-Kaserne, Hessen-Homburg-Kaserne und Hutier-Kaserne haben die Amerikaner nach ihrem Einzug in die Region zum Sammellager für die von ihnen befreiten Zwangsarbeiter und KZ-Überlebende erklärt. Allesamt sind sie Opfer des nun daniederliegenden nationalsozialistischen Unrechtsregimes, das sie aus ihren Heimatländern verschleppt hatte. Nun hofften sie bis zu ihrer Rückkehr auf temporäre Unterkunft, Verpflegung und medizinische Versorgung im Sammelzentrum. Wer führte bei diesem Unternehmen, das Tausende von Menschen einschließt, Regie? Wer fühlte sich im Lager verantwortlich für die körperlich und psychisch Belasteten? Der Vortrag basiert auf den Aufzeichnungen des britischen Lagerleiters Harry Heath und seiner Frau über ihre Erfahrungen und Beobachtungen im Lageralltag und zeigt auf, wie die Befreiten von Anfang an - und schon vor dem Aufkommen des Kalten Krieges - erneut zum Spielball der Politik werden. Ihr Weg zurück wird durch nicht vorhergesehene Schwierigkeiten und Gefahren erschwert. Er führt die einen in erneute Unfreiheit und Knechtschaft, die anderen in eine selbstbestimmte Zukunft. Die politische Konstellation der führenden Mächte und die ungelösten Probleme im Zusammenleben der einzelnen Nationen, wie sie im Lagerleben hervortreten, besitzen in der gegenwärtigen Situation eine bedrückende Aktualität. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10903
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Hunde verstehen - Hundetraining Was flüstert mein Hund?
Mi. 15.02.2023 18:00
Hanau
Was flüstert mein Hund?

Hunde kommunizieren hauptsächlich über Körpersprache. Dem Menschen fällt nicht immer leicht diese zu verstehen. Wir schulen Ihre Wahrnehmung für die Körpersprache der Hunde. Diese Schulung richtet sich nicht nur an Hundehalter und die, die es werden möchten, sondern auch an Menschen, die unsicher in der Begegnung mit fremden Hunden sind, und dagegen etwas unternehmen möchten. Folgende Themen werden wir ebenfalls ansprechen: Anzeichen für Stress & Erregung, Spiel, Jagen, Aggression, Grenzen setzen.

Kursnummer 10020
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Yesim Bilz
Forum Philosophie und Gesellschaft Respekt und Scham
Mi. 15.02.2023 19:00
Hanau
Respekt und Scham

Wem Respekt und Achtung entgegengebracht wird, fühlt sich anerkannt und stark. Wer sich schämt, fühlt sich schwach und erniedrigt. Obwohl so viele Menschen in unserer Gesellschaft nach Anerkennung streben, scheint andererseits viele Menschen ein ausgeprägtes Schamgefühl zu beherrschen. Man schämt sich, weil man nicht die Erwartungen der Anderen erfüllen kann, man schämt sich, weil man auf Hilfe angewiesen ist, man schämt sich, weil man arm ist. Die vielfältigen Gründe dieses Schamgefühls sollen im Kurs diskutiert werden. Dabei soll es auch um die Frage gehen, ob unsere demokratische Wohlstandsgesellschaft vielleicht gerade mehr Schamgefühl erzeugt, als Respekt und Achtung hervorbringt. Demokratien sind im Kern Anerkennungsgesellschaften, Scham gehört nicht zu ihrer Idee.

Kursnummer 10802
Kursdetails ansehen
Gebühr: 68,00
Dozent*in: Joachim Volke
Trauma und Krise besser verstehen Ein Workshop für Ehrenamtliche und Engagierte
Sa. 18.02.2023 10:00
Hanau
Ein Workshop für Ehrenamtliche und Engagierte

Viele Menschen in Hanau begleiten derzeit Geflüchtete aus der Ukraine oder anderen Ländern dabei, sich in ihrer neuen Umgebung zu orientieren und anzukommen. Geflüchtete haben zuvor meist massive Menschenrechtsverletzungen, Krieg und Verfolgung erfahren, was Auslöser für Traumata bei den Betroffenen sein können. Doch auch in Deutschland sind sie oft noch großen Unsicherheiten, Ängsten und Diskriminierung ausgesetzt, was eine vertrauensvolle, stabilisierende Unterstützung umso notwendiger macht. Der Workshop „Trauma und Krisen verstehen “ vermittelt traumapädagogische Grundkenntnisse sowie Basis-Wissen zum Thema Selbstfürsorge, um geflüchtete Erwachsene sensibel im Alltag zu begleiten. Was ist ein Trauma und wie kann man das Trauma bewältigen? Was brauchen Geflüchtete, um sich sicher zu fühlen? Wie können Re-Traumatisierungen möglichst vermieden werden? Aber auch: Wo setze ich meine eigenen Grenzen? Und wie kann ich mir selbst helfen und meine Energie auftanken? Zusätzlich besteht die Möglichkeit, an zwei nachfolgenden Coaching-Terminen, sich gemeinsam über Erfahrungen vertiefend auszutauschen und zu reflektieren. Die Teilnehmendenzahl ist auf 15 Personen beschränkt. Der Kurs ist dank einer Spende gebührenfrei.

Kursnummer 10001
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Lisa Hartke
Philosophisches Café
So. 19.02.2023 10:45
Hanau

Philosophieren muss auch in Coronazeiten stattfinden. Deshalb geht es auch im Februar mit dem Philosophischen Café weiter. Unter Anleitung von Moderator Dr. Axel Wüstehube werden aktuelle und klassische Themen besprochen, und zwar im vhs-Gebäude am Ulanenplatz, in der Regel einmal im Monat. Eine Idee von Sokrates soll dabei zum Tragen kommen: Jeder Mensch trägt viele philosophische Wahrheiten in sich, die aber im Gespräch entbunden werden müssen. - Interessierte an offenen Diskussionen, aktuellen Themen und fruchtbaren Kontroversen sind herzlich willkommen.

Kursnummer 10805
Kursdetails ansehen
Gebühr: 55,00
Displaced Persons in Hanau nach dem Zweiten Weltkrieg und im beginnenden Kalten Krieg
Di. 21.02.2023 19:30
Hanau

Vortrag am Dienstag, 21. Februar 2023 Der Zweite Weltkrieg hinterließ an seinem Ende gerade im besiegten Deutschland Abertausende entwurzelter Menschen, Displaced Persons oder kurz DPs, aus vielen Ländern Europas, vor allem des Ostens. Sie hatten Konzentrationslager überlebt, waren aus Kriegsgefangenschaft entlassen oder ins „Reich“ verschleppte Zwangsarbeiter. Viele wollten oder konnten nicht zurück in ihre Heimatländer. Diesen Menschen zu helfen war das Ziel der ersten von den eben gegründeten Vereinten Nationen (UN) gestarteten Flüchtlings-Hilfsoperation unter dem Kürzel UNRRA (United Nations Relief and Rehabilitation Administration). Eines der Zentren, vor allem für DPs aus den baltischen Ländern und der Ukraine, war Hanau. Der Vortrag untersucht unter diesem Aspekt die ersten zehn Nachkriegsjahre in Hanau. Gebührenfreie Veranstaltung dank IGHA und HGV. Anmeldung erwünscht.

Kursnummer 10904
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Werner Kurz
Imker*in Anfänger*innen Schulung in 5 Blöcken Faszination Honigbienen in der Natur
Do. 23.02.2023 18:00
Faszination Honigbienen in der Natur

Sie wollten schon immer mehr über das Imkern erfahren - Sie lernen hier in 5 Blöcken a 120 min, wie Sie mit einem Minimum an Arbeitszeit ein Maximum an Honig erreichen können. Der Kurs ist vor allen Dingen für Neuanfänger*innen aber auch für fortgeschrittene Imker*innen geeignet, die Ihre Kenntnisse erweitern oder auch auffrischen möchten. Die zusätzlichen Schulungsunterlagen sind übersichtlich demjahreszeitlichen Ablauf angepasst eingestellt. Bei Fragen / Problemstellungen können Sie den Dozenten zur Unterstützung schriftlich über das System kontaktieren. Zugangsdaten erhalten Sie per Mail kurz vor Kursbeginn. Bei erfolgreichem Abschluss des Kurses erhalten Sie ein Zertifikat. Der Kurs findet in jedem Fall statt. Termine der 5 Blöcke Termin Block 1: Do. 23.2, 18-20.00 Uhr. Termin Block 2: Fr. 24.2, 18-20.00 Uhr. Termin Block 3: Do. 2.3, 18-20.00 Uhr. Termin Block 4: Fr. 3.3, 18-20.00 Uhr. Termin Block 5: Do. 9.3, 18-20.00 Uhr.

Kursnummer 10042
Kursdetails ansehen
Gebühr: 40,00
Im Namen des Volkes Schöffe werden
Do. 23.02.2023 19:00
Hanau
Schöffe werden

In Hessen sitzen in der derzeitigen Wahlperiode 2019-2023 insgesamt 4.488 Schöffinnen und Schöffen mit auf der Richterbank in Amts- und Landgerichten. In Strafverfahren urteilen sie mit gleicher Stimme wie die berufsrichterlichen Kolleginnen und Kollegen und sind Repräsentanten des Volkes in der Rechtsprechung. Für die Amtsperiode 2024-2028 werden ab Mitte 2023 bundesweit neue Schöffinnen und Schöffen gewählt. Dieses Seminar richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger, die sich für das Schöffenamt interessieren. Schöffen müssen die deutsche Staatsangehörigkeit besitzen. Sie müssen bei ihrem Amtsantritt mindestens 25 Jahre alt und dürfen nicht älter als 69 Jahre sein (§ 33 Nr. 1 und 2 GVG). Über weitere Voraussetzungen oder Ausschlusskritierien klärt der Vortrag auf. Weitere Themen u.a.: • Befähigung zum Schöffenamt: wer sollte sich bewerben, wer nicht? • Ablauf der Bewerbung und Wahl • gesetzliche Stellung sowie Rechte und Pflichten der Schöffen • praktische Aspekte des richterlichen Ehrenamts: Zeitaufwand, Entschädigung • die Hauptverhandlung: Bedeutung und Ablauf • Herausforderungen und Probleme im Schöffenamt Auch für Fragen der TeilnehmerInnen ist genug Zeit. Zum Referenten JÖRG SCHMITZ (52) ist seit 2019 erstmals Schöffe am Landgericht Hanau und kann daher aus erster Hand berichten. Er betreibt ferner ehrenamtlich den YouTube-Kanal SCHÖFFEN TV www.schoeffen.tv mit Infos zum Amt und zu schöffenrelevanten Themen.

Kursnummer 10443
Kursdetails ansehen
Gebühr: 15,00
Dozent*in: Jörg Schmitz
Gedächtnistraining Teil 1 Schnupperkurs
Sa. 25.02.2023 10:00
Hanau
Schnupperkurs

Gedächtnistraining umfasst weit mehr als die Förderung der Merkfähigkeit. Auch die Konzentration und die Kreativität und vieles mehr lassen sich durch entsprechendes Training steigern. In diesem Schnupperkurs lernen Sie die Trainingsziele des ganzheitlichen Gedächtnistrainings sowie praktische Übungen kennen, die mit viel Spaß und ohne jeden Leistungsdruck vermittelt werden. Lassen Sie sich überraschen, wie Sie sich z. B. Namen besser merken können, wie Fingergymnastik Ihr Hirn in Schwung bringt und wie Sie Ihre Wahrnehmung schärfen können. Im kurzen Theorieteil erhalten Sie Einblicke in wissenschaftliche Erkenntnisse rund um das Thema Gedächtnistraining. Der Schnupperkurs wird an zwei Terminen mit jeweils unterschiedlichen praktischen Übungen und Schwerpunkten angeboten. In Teil I erfahren Sie, welche einfachen alltäglichen Dinge sich positiv auf die Hirnstruktur auswirken. In Teil II geht es im theoretischen Teil um das Thema Lernen. In beiden Teilen werden Übungen aus dem gesamten Spektrum des ganzheitlichen Gedächtnistrainings angeboten. Sie können beide Kurse zusammen oder auch einzeln buchen. Katja Sommer ist zertifizierte Gedächtnistrainerin BVGT e.V. Termin Teil I: Samstag, 25.02.2023, 10:00 – 12:30 Uhr Termin Teil II: Samstag, 18.03.2023, 10:00 – 12:30 Uhr

Kursnummer 10070
Kursdetails ansehen
Gebühr: 13,80
Dozent*in: Katja Sommer
Loading...