Ausstellung VHS als Ort der Integration

Die Volkshochschule als Ort der Integration – eine Ausstellung
Die Volkshochschule Hanau ist in der Kommune ein wichtiger Ort der Integration – wir vernetzten, bieten vielfältige Bildungsangebote für vielfältige Menschen und schaffen Begegnungen in der Einwanderungsgesellschaft.
Diese Ausstellung präsentiert die Integrationsleistung der Volkshochschulen, sie beleuchtet historische Zusammenhänge und erzählt persönliche Geschichten über das Ankommen und Mitgestalten.
Von Hanau aus zieht die Ausstellung weiter durch Hessen und wird abschließend im Hessischen Landtag in Wiesbaden zu sehen sein.
Die vhs Hanau und das Kulturforum Hanau laden Sie herzlich zur Ausstellungsbesichtigung ein. Die Ausstellung kann vom 16. – 27. April 2018 im KULTURFORUM, Am Freitheitsplatz 18a, 63450 Hanau, während der Öffnungszeiten des Kulturforums besichtigt werden.
Bereichert und ergänzt wird die Ausstellung durch „Die Bank“ von Künstler Norbert Biba.

alt

 
Ausstellung im VHS Gebäude

alt

Vernissage / Ausstellung - Das Lebensgefühl der jüdischen Gemeinschaft in Deutschland

NASHIM – Geschichten jüdischer Frauen in Deutschland
GWARIN – Geschichten jüdischer Männer in Deutschland

Zu den WOCHEN GEGEN RASSISMUS - HANAU

Künstler: Der jüdische Fotograf und Autor Rafael Herlich

*Die Vernissage findet am Mittwoch den 14. März 2018 von 19.00h - 22.00h in der Volkshochschule Hanau statt.

*Der Ausstellungszeitraum geht bis zum 25. März 2018
In dieser Zeit können Sie sich die Bilder des Künstler von 09.00h - 16.00h in der Volkshochschule Hanau ansehen.

In diesem Zeitraum können Termine zum Gespräch vorab unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. vereinbart werden.

Veranstalter: "Jüdisch Chassidische Kultusgemeinde Breslev Deutschland - Israel" sowie das "International Jüdisches Zentrum fu?r Menschlichkeit und Toleranz- MUT"

Die Ausstellungen beziehen sich auf zwei Bildbände von
Rafael Herlich. Die beeindruckenden Bilder und Beschreibungen
kann man sich auf mehreren Etagen der VHS ansehen.

Die Eröffnungsrede hält Niko Deeg – Botschafter der Jüdisch-
Chassidischen Kultusgemeinde Breslev Deutschland/Israel.

Rafael Herlich gibt Erläuterungen zu seinen Bildern und den
Geschichten dahinter.

 
Ausbildung Mediation

Win Win

Konflikte sind ein Teil unseres Lebens. Meist gelingt es uns, den Streit oder die Meinungsverschiedenheit durch direkte Verhandlungen mit der anderen Konfliktpartei zu lösen. Wenn dies jedoch nicht gelingt, folgt nicht selten ein Rechtsstreit, der meist als belastend empfunden wird und die Konfliktparteien finanziell fordert.
Mediation ist ein bewährtes und anerkanntes Verfahren der Konfliktbearbeitung, das darauf abzielt, dass die Konfliktparteien gemeinsam eine Lösung erarbeiten. Diese Lösungsfindung wird unterstützt durch eine dritte Person: der Mediatorin bzw. dem Mediator.

Weiterlesen...
 
VHS Qualitätszertifizierung

Unsere Bildungsarbeit ist qualitätstestiert!

Die vhs Hanau hat erfolgreich die Re-Testierung des Qualitätsmanagementsystems LQW (= Lernerorientierte Qualitätsentwicklung in der Weiterbildung) bestanden. Nach dem Abschlussworkshop mit Gutachterin Bettina Strümpf erhält das vhs-Team einen Kunstdruck des Künstlers Guido Kratz. Bettina Strümpf, Unternehmensberaterin und Supervisorin aus Wien, hatte den mehr als 100seitigen Report begutachtet und das Abschlussaudit am 28.6.2017 in den Räumen der vhs durchgeführt. Zu beanstanden gab es wenig, betont Strümpf, die vhs Hanau ist in allen Qualitätsbereichen sehr gut aufgestellt.

Die erste Testierung absolvierte die vhs im Mai 2005 und hat seither drei Re-Testierungen durchlaufen. Elf Qualitätsbereiche, von der Bedarfserschließung über Controlling bis Infrastruktur, müssen anhand vorgegebener Kriterien erarbeitet werden, Prozesse beschrieben und dokumentiert werden. An der Qualitätstestierung arbeitet das vhs-Team gemeinsam in Arbeitsgruppen. „Diese Vorgehensweise ist zwar zeitintensiv“, so die Leiterin Elke Hohmann, „aber es ist wichtig, dass alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einbezogen sind, wenn es darum geht, Qualität zu entwickeln.“ Erstmals waren auch Kursleitende eingebunden. Am Ende der Re-Testierung werden Entwicklungsziele mit der Zertifizierungsstelle conflex vereinbart, an denen die vhs über die folgenden vier Jahre des Testierungszeitraums arbeiten will. Die vhs versteht sich als lernende Organisation, die sich auf die Bedürfnisse der Lernenden ausrichtet und sich selbst als dauerhaft lernenden begreift. „Qualitätsentwicklung ist ein kontinuierlicher Prozess der vhs“, erläutert Qualitätsbeauftragter Stefan Konrad.
Hanau, 10.07.2017
alt

 
Beratung für Deutschkurse

Neu:

Ab 1. Juni 2017 werden die Nummern für die „Beratung Deutsch“ dienstags von 13.00 bis 13.20 Uhr und mittwochs von 13.30 bis 13.50 Uhr in der Cafeteria vergeben, Nach diesen Zeiten in Raum 204/206.

Bitte beachten: Vom 28. Juni bis 26. Juli 2017 findet keine Beratung für Deutsch statt.